Speicher-Ideen da

Anzeige
Der Alte Speicher hinter dem Marstall ist sanierungsbedürftig und steht zum Verkauf Foto: wb

Stadt entscheidet im Dezember über Ankauf

Von Finn Fischer
Ahrensburg
Was wird aus dem alten Speicher hinter dem Marstall? Am 31. Dezember 2015 endet das Vorkaufsrecht der Stadt für das historische Backsteingebäude, das Teil des früheren Gutshof-Areals am Schloss ist. Bis dahin könnte Ahrensburg dies für etwa 500.000 Euro vom Eigentümer, dem auch das Park Hotel gehört, erwerben. Ob die Stadt das tut, werden die Politiker erst im Dezember beschließen. Laut dem Konzept mit dem die Stadt in das Förderprogramm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ aufgenommen wurde, muss der Speicher als Bestandteil des historischen Ensembles gegenüber dem Schloss so wiederhergerichtet werden. Ob die veranschlagten Sanierungskosten in Höhe von einer Millionen Euro dafür genügen, bleibt offen.
Ideen für die Nutzung gibt es einige. In einem Workshop zum Innenstadtkonzept (mehr auf Seite 8) äußerten Jugendliche den Wunsch, darin Ateliers, eine Jugendwerkstatt und Proberäume für Bands zu schaffen.
Ebenfalls in der Diskussion ist, das Gebäude als zusätzlichen Veranstaltungsort, etwa für Theateraufführungen zu nutzen. Der Verein Theater und Musik Ahrensburg könnte eine neue Bühne gut gebrauchen. Bislang finden die Spiele in der Regel im Alfred-Rust-Saal an der Selma-Lagerlöf-Schule statt. Das werde jedoch von vielen mit Laienspielhaus assoziiert, so Sabine Schwarz, Vorsitzende des Theatervereins. Sie hätte daher gerne eine richtige Bühne.
Möglich wäre auch der Aufkauf und Abriss des Bauwerks, um dort Wohnungen zu errichten. Nach einer Sanierung könnte das Gebäude für die Unterbringung von Flüchtlingen genutzt werden.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige