Sport und Spiel statt Schule

Anzeige
Gérard Rudschuck bietet wieder seinen Trommelworkshop am Familienzentrum Blockhaus an. Chiara Anders (v.l.), Anastasia Buchammer und Marika Syrat sowie Walter Hammelmann (hinten) gefiel es Foto: stb

Anmelden für Ferienprogramm in Ahrensburg

Ahrensburg Die Stadt Ahrensburg hat ihr diesjähriges Ferienprogramm herausgegeben. Auf insgesamt 68-Seiten erfahren Kinder und Jugendliche, was die Stadt auch in der schulfreien Zeit an Freizeitangeboten zu bieten hat. Unter den Kategorien Natur, Basteln und Spielen, Sport, Bauen und Forschen sowie Ausflug und Sonderveranstaltungen ist eine Vielzahl an Aktivitäten zu finden. Von Bogenschießen und Schnorcheln über einen Mitmach-Zirkus sowie einem Ausflug des Wildparks Eekholt ist alles dabei. Auch ein märchenhafter Besuch in das Ahrensburger Schloss, Urlaub auf dem Ponyhof sowie eine Tour nach Trappenkamp werden geboten. „Wir sind sehr bemüht, das Programm von Jahr zu Jahr noch attraktiver zu machen“, sagt Matthias Bollmann, Stadtjugendpfleger. Die Hefte werden an den Schulen in Ahrensburg verteilt. Zudem liegen die Hefte im Rathaus, in der Stadtbücherei, der Volkshochschule sowie in den Kinder- und Jugendeinrichtungen aus. Wer das Programm im Internet abrufen will, geht auf die städtische Homepage unter www.ahrensburg.de. Für viele Veranstaltungen ist eine frühzeitige Anmeldung erforderlich. Den Schwimmpass für das Freizeitbad Badlantic gibt es ab dem 25. Juli an der Infothek im Rathaus. Die Kosten für die erste und zweite Ferienhälfte liegen bei jeweils 15 Euro. (stb)

Weitere Infos: www.ahrensburg.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige