Stadt kontrolliert Hundehalter

Anzeige
Ein Schild an einem Baum im Forst Hagen erinnert Hundehalter an die Leinenpflicht Foto: fnf

Wer im Wald das Leinengebot missachtet, dem drohen Bußgelder

Ahrensburg. „Der Wald ist für viele Menschen ein Ort mit einzigartiger Atmosphäre. Er bietet Ruhe und Erholung, einen Ort zum Kraftschöpfen“, sagt Fabian Dorow, zuständig für Grundsatz- und Ordnungsangelegenheiten im Ahrensburger Rathaus. Demnach müssen alle Hunde, unabhängig davon, wie groß oder klein sie sind oder wie gut sie auf das Kommando ihres Halters hören, im Wald angeleint werden.
Da sich derzeit nicht alle der 1.200 bei der Schlossstadt gemeldeten Hundehalter an die Vorgabe halten, werden die Mitarbeiter im Außendienst der Stadtverwaltung die Einhaltung des Leinengebotes zukünftig kontrollieren. Regelmäßig werden die Kontrolleure unter anderem im Forst Hagen oder im Beimoorwald unterwegs sein.
Wer sich nicht an die Richtlinie hält, dem drohen Bußgelder bis maximal 1.000 Euro.
Damit Hunde in Ahrensburg trotz Leinenpflicht genügend Auslauf haben, bemüht sich die CDU-Fraktion seit längerem um die Errichtung einer Hundeauslauffläche. Der Verwaltung sucht derzeit nach einer geeigneten Fläche. (fnf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige