Tänze und Speisen aus der Ferne

Anzeige
Die Veranstalterinnen: Patricia Zimmermann (v.l.), Mesude Canbaz, Sevim Lehnert, Gleichstellungsbeauftragte Gabriele Fricke, Gül Demir und Gülseren Karinca freuen sich aufs Frauenfest Foto: stb

Frauenfest am 23. November im Peter-Rantzau-Haus

Ahrensburg. Alle interessierten Frauen aus Ahrensburg sind herzlich zum Internationalen Frauenfest am Sonnabend,
23. November, im Peter-Rantzau-Haus (Manfred-Samusch-Straße 9) eingeladen. Von 17 bis 22 Uhr wollen sich Frauen aus allen Ländern kennenlernen, gemeinsam essen und tanzen. Die Veranstaltung ist Teil des Interkulturellen Herbstes.
„Ich freue mich sehr, dass das Frauenfest wiederbelebt wird“, sagt Gleichstellungsbeauftragte Gabriele Fricke. Es sei das „erste Frauenfest in diesem Rahmen“. Zwar hätte sich eine Gruppe aus Frauen bereits seit den 90er-Jahren, jeweils am 8. März, dem Frauentag, getroffen, doch sei dies im kleineren Kreis geschehen. „Bei dem kommenden Frauenfest erwarten wir rund 100 Besucherinnen“, so Fricke. Gemeinsam mit Frauen aus dem Expertinnen-Netzwerk für Migration und Integration, der Internationalen Frauengruppe und den Türkischen Frauen Ahrensburg hat sie das Fest geplant. Dabei sollen sich alle Frauen angesprochen fühlen, ob mit oder ohne Migrationshintergrund, sind sich die Organisatorinnen einig.
Das Programm startet mit Violinistin Katto T, die die Gäste mit „La música libre“ durch die Kontinente führt. Danach folgt das Mitmachprogramm: Patricia Zimmermann, aus der Internationalen Frauengruppe, lädt zur Flamencovorführung. Auch Vertreterinnen der Türkischen Frauen zeigen traditionelle Tänze wie Bauchtanz. Es folgt Marlene Dieterich mit dem Fitness-Programm „Zumba“ sowie D-Jane Vira Sprotte mit Disco-Musik. Der Eintritt ist frei, dafür sind Leckereien für das Buffet willkommen. (stb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige