Trittau veranstaltet erstmals Klimawoche

Anzeige
Wie in Hamburg schon an zahlreichen Stellen möglich, soll auch in Trittau bald eine E-Tankstelle installiert werden Symbolfoto: thinkstock

Gemeinsam mit der Klimaschutzinitiative „PrimaKlima“ stellt die Gemeinde die Themen Energieeffizienz, Elektromobilität und erneuerbare Energien vor

Von Olaf Jenjahn
Trittau
Erstmals führt die Gemeinde Trittau eine Klimaschutzwoche durch. Vom 24. bis 30. September dreht sich in der Gemeinde alles um den Klimawandel, seine Auswirkungen und was dagegen getan werden kann. Initiiert wurde die Aktionswoche von Christoph Magazowski, der seit einem Jahr Klimaschutzmanager der Gemeinde Trittau ist, und der Klimaschutzinitiative „PrimaKlima“. Drei große Themen werden in der Woche abgehandelt, die alle die Natur schützen helfen: „Mit dem Klimaforum auf dem Europaplatz und im Rathaus startet die Woche am Freitag. Hier erhalten die Besucher zahlreiche Informationen zum Thema Energieeffizienz, Elektromobilität oder erneuerbare Energien. Ebenfalls am Freitag startet die Ausstellung „Unser Haus spart Energie“ im Rathaus. Hier werden Möglichkeiten aufgezeigt, die die energetische Gebäudesanierung für Hausbesitzer bereithalten kann.

Das Programm als pdf-Download


Ab Montag bieten verschiedene Unternehmen in Trittau Betriebsbesichtigungen und Führungen an. Auch hier können sich die Besucher über Energieeinsparmöglichkeiten informieren“, erzählt Christoph Magazowski. Im Rahmen des Klimaforums am Freitag können die Besucher auch Elektromobilität testen. Hierfür stehen E-Bikes und Elektroautos bereit. „Erhebungen haben gezeigt, dass der größte Teil des Verkehrs sich in einem Umkreis von knapp fünf Kilometern abspielt. Warum sollte dann nicht vom Auto auf ein Fahrrad oder Elektrofahrrad umgestiegen werden“, sagt Magazowski. Und auch bei der Anschaffung eines neuen Fahrzeuges lohnt sich ein Blick auf die elektrischen Alternativen. Der Bund fördert die Anschaffung eines E-Autos mit bis zu 2.000 Euro, was gerade für Berufspendler nach Hamburg interessant sein könnte. In der Hansestadt ist bereits ein großes Netz an „Stromtankstellen“ entstanden. Auch in Trittau könnte es in naher Zukunft solch eine Tankstelle geben, die Gemeinde steht solchen Innovationen recht aufgeschlossen gegenüber. „Eine Ladestation ist bereits seit geraumer Zeit in Planung“, sagt Magazowski.

Besichtigungen


Anmeldungen für das Testen von Elektrofahrzeugen und E-Bikes sowie für die Betriebsbesichtigungen können bei Christoph Magazowski unter Telefon 04154/80 79 62 oder per E-Mail an christoph.magazowski@trittau.de vorgenommen werden. Die Besichtigungen finden in der Hansewerk Natur GmbH (Montag), bei La fenétre Fenster & Türen (Dienstag), bei der AWT GmbH & Co. KG (Mittwoch) und dem Zweckverband Obere Bille (Donnerstag) statt.

Programm der Klimaschutzwoche: Download als pdf

Weitere Infos: Klimaschutzinitiative „PrimaKlima“
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige