Trotz starker Sehschwäche: Wie Harald Preuß sein Kreuzchen macht

Anzeige
Harald Preuß ist im Blindenverein aktiv
Ahrensburg. Welcher Partei er bei der Europawahl am Sonntag, 25. Mai, seine Stimme geben wird, weiß Harald Preuß bereits und wie er es tut auch. Der 70-Jährige verfügt über eine Sehfähigkeit von unter einem Prozent. Er ist Mitglied im Blinden- und Sehbehindertenverein (BSVSH). In seiner Umgebung kann der Ahrensburger sich nur mit Hilfe eines Stocks orientieren.
Um dennoch ganz unabhängig sein Kreuz zu machen, hat Preuß beim Blinden- und Sehbehinderten Verein Schleswig-Holstein (BSVSH) in Lübeck ein „Wahlhilfe-Paket“ angefordert.
„Enthalten sind darin eine Stimmzettelschablone und eine CD mit Erläuterungen“, erklärt Preuß. Die Schablone hat die Form einer Mappe, in die der Wahlzettel eingelegt wird. Durch runde Öffnungen kann der Ahrensburger dann auf dem Zettel die von ihm bevorzugte Partei ankreuzen. „Dazu wird eine ausführliche Anleitung geliefert“, sagt Preuß.
Die Sehbehinderten und Blinden im Kreis sind gut organisiert. Einmal im Monat treffen sie sich in der Ahrensburger Awo-Geschäftsstelle „Uns Huus“ (Manhagener Allee 17) zu einem Lesergesprächskreis. Die Vereinsmitglieder kegeln zudem auf einer Spezialanlage in Bargteheide. (cy)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige