Tütenweise Gutes tun

Anzeige
Antje Karstens (v.l.), Götz Westphal, Grit Hitzeroth und Benedikt Pahl hoffen auf viele Besucher bei „Music for free“, die Eintrittsgelder werden gespendet, mit dem Geld Schultüten befüllt. Foto: hs

Arbeiterwohlfahrt hilft Kindern, sammelt bei „Music for Free“

Ahrensburg. Die prall gefüllte Schultüte ist für viele Kinder am Tag ihrer Einschulung das Wichtigste. Doch nicht alle Eltern haben die Mittel dies ihrem Nachwuchs zu ermöglichen. Aus diesem Grund hat die Ortsgruppe der Arbeiterwohlfahrt (Awo) die Aktion „Eine Tüte Gerechtigkeit“ ins Leben gerufen.
Seit 2008 basteln Jungen und Mädchen der vier Hort-Einrichtungen der Schlossstadt 40 Schultüten für sozial benachteiligte Kinder. Die Idee dazu kam von den Jungen und Mädchen selbst.
„Die Kinder sind berührt, dass andere nicht so viel haben“, erklärt Grit Hitzeroth, Leiterin des Awo-Horts am Hagen. Ärmere Kinder fühlten sich häufig ausgegrenzt, die Aktion „Eine Tüte Gerechtigkeit“ soll Abhilfe schaffen.
Gefüllt werden die liebevoll gestalteten Schultüten mit hochwertigen Schulmaterialien. Finanziert wird dies aus Spenden. Etwa 50 Euro werden pro Schultüte veranschlagt.
Die Mitglieder des Ahrensburger Stadtforums, ein Zusammenschluss aus Kaufleuten der Schlossstadt, möchten diese Aktion unterstützen. Sie laden zu „Music for free“ ein. In sechs Lokalen können Gäste am Dienstag, 30. April, Musik hören und tanzen – kostenlos. Allerdings kann jeder eine Spende zu Gunsten der Schultütenaktion abgeben.
Können die Mitglieder des Stadtforums genügend Spendengelder zusammen bekommen, wollen sie auch Gutscheine und Eintrittskarten für das Kino oder Schwimmbad in die Schultüten packen.
Bei „Music for free“ treten Profimusiker in zahlreichen Lokalitäten der Stadt auf (Infokasten). Gäste können unter anderem zu kubanischen Klängen tanzen und Hits der
80er- und 90er-Jahre lauschen. Diese werden im Rockefeller (Stormarnstraße 2) von der Coverband „Curtain Call“ interpretiert. Passend zum Datum können die Ahrensburger in den Mai tanzen. (hs)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige