Verletzte nach Bränden

Anzeige
Die Wohnung einer Familie am Hohenkamp brannte komplett aus

Feuer in zwei Oldesloer Mietwohnungen

Bad Oldesloe. In der vergangenen Woche wurde die Feuerwehr der Kreisstadt zu zwei schweren Bränden gerufen. Am Mittwoch brach in der Küche einer Wohnung am Hohenkamp ein Feuer aus. Gerade noch rechtzeitig konnte sich die dreiköpfige Familie in Sicherheit bringen, bevor ihre Küche vollständig ausbrannte. Da sich das Feuer auch auf die Decke ausgedehnt hatte, waren die Kameraden mehrere Stunden beschäftigt, zahlreiche Glutnester zu löschen. „Die Wohnung ist stark verrußt und muss komplett gereinigt werden“, sagte Einsatzleiter Olaf Klaus. Wie es zu dem Brand in dem Mehrfamilienhaus kam, ist noch unklar.
Am Freitagmorgen zog sich der 67-jährige Mieter einer Wohnung am Rümpeler Weg eine lebensgefährliche Rauchvergiftung zu. Über Notruf wurde gemeldet, dass aus einem Fenster im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses im Rümpeler Weg dichter Rauch ziehen würde. Einsatzkräfte retteten den Rentner aus der völlig verrauchten Wohnung. Auch eine 18-jährige Nachbarin zog sich eine leichte Rauchvergiftung zu. Beide wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gefahren.
„Ich habe heute morgen einen Feuermelder gehört und dann war im Treppenhaus alles voller Rauch“, sagte ein Nachbar des 67-Jährigen. Für die Bewohner des Mehrfamilienhauses am Rümpeler Weg ist es nicht das erste Feuer, hier brannte es in den vergangenen Jahren mehrfach. (fnf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige