Viel mit‘m Radl unterwegs

Anzeige
Roland Heidrich (v.l.) und Helmut Harder (Team Hero) mit Anette und Jürgen Weber vorm Haus des Ehepaares Foto: wb

Stadtradeln Trittau: Teams mit den meisten Kilometern verraten ihre Touren

Von Victoria Kirjuschkin
Trittau
„Fast täglich setze ich mich nach Feierabend aufs Rad, um den Kopf frei zu bekommen“, sagt Jürgen Weber. Oft begleitet ihn bei den Touren durch Trittaus Umgebung seine Frau Anette. Gemeinsam mit ihr machte Weber bei der Aktion Stadtradeln im Mai mit.

Tagestouren nach Lübeck oder Ratzeburg


Beide erreichten in den knapp drei Wochen 1.134 Kilometer. Damit gehört das Ehepaar zu den Teams, die in der Gemeinde pro Kopf die meisten Kilometer geradelt sind. Mit 1.355 Kilometer wurden die Webers nur vom Team „Hero“ überholt. Dabei handelt es sich um Helmut Harders (67) und Roland Heidrich (64). Die Freunde sind bereits seit Jahrzehnten gemeinsam mit dem Rad unterwegs, bereisten so in den 90er-Jahren den Elbe-Radwanderweg oder schauten sich Irland an.
Mittlerweile sind beide Pensionäre und haben Zeit, auch mal spontan eine Tagestour zum Beispiel nach Ratzeburg, das etwa 35 Kilometer entfernt liegt, oder in das 50 Kilometer entfernte Lübeck zu unternehmen. Etwa 20 Stundenkilometer schnell etwa sind sie unterwegs. Das Ehepaar Weber umrundete während des Aktionszeitraums die Wilstermarsch, fuhr entlang der Elbe oder am Ostseestrand. „Da kommen am Tag schon ein paar Kilometer zusammen“, sagt Anette Weber.

„In unseren Satteltaschen haben wir oft etwas Leckeres für ein Picknick dabei.“ Anette Weber

„Meine Knie sind nicht mehr gesund, darum habe ich mir ein Tourenbike mit E-Motor angeschafft“, erklärt Jürgen Weber. Auf seinem Rad unterwegs zu sein, ist für den Kfz-Meister die schönste Art vom Alltag abzuschalten. Ist er mit seiner Ehefrau zusammen unterwegs, darf es auch etwas gemütlicher sein. „In unseren Satteltaschen haben wir oft etwas Leckeres für ein Picknick dabei“, sagt Anette Weber. Der Packplatz an ihrem Bike eignet sich auch gut im Alltag. „Ich fahre so auch zum Einkaufen“, erklärt sie.
Auch sportlich als Rennradfahrer im Team Hamfelde unterwegs ist Roland Heidrich. In diesem Fällen steigt er von seinem Tourenbike auf ein leichtes Rennrad um. „Am vorvergangenen Wochenende war ich in Berlin beim Velothon“, berichtet er. Bei dem zweitgrößten Radrennen Deutschlands absolvierte Heidrich die 120-Kilometer-Strecke.

Weitere Infos zur bundesweiten Aktion: www.stadtradeln.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige