Vier Tage Kunsthandfest an der Trave

Anzeige
Freuen sich auf viele Besucher: Die Künstler von Barnitz. Foto: rh

Bewohner öffnen ihre Häuser, 23 Gäste stellen aus

Barnitz. Mit viel Elan organisieren die im Künstlerdorf Barnitz ansässigen Kunsthandwerker und Künstler das neunte Kunsthandfest über Himmelfahrt.
Von Donnerstag, 17., bis Sonntag 20. Mai, 11 bis 18 Uhr, laden Uwe Kollschegg (Antiquitäten), die Goldschmiedin Rea Högner, Bildhauer Thomas Helbing, Malerin Ute Elisabeth Herwig und das Künstlerpaar Gabriele und Friedrich Stellmach (Textil u. Malerei) gemeinsam zu einer kleinen, feinen Landpartie ins reizvolle Travetal.
Die Künstler öffnen ihre Häuser und Gärten, zeigen die Ergebnisse ihres eigenen Schaffens und präsentieren diesmal 23 ausgesuchte Gastkünstler aus ganz Deutschland, Japan und den Niederlanden. Maler, Zeichner, Bildhauer und Grafiker, Metallkünstler und -Designer, Täschner, Weber und Keramiker, Hut- und Modemacherinnen, Möbeldesigner, Messer- und Löffelmacher konnten gewonnen werden, ihre außergewöhnlichen Arbeiten in Barnitz zu zeigen und freuen sich auf regen Austausch mit sicherlich wieder begeisterten Besuchern.
Wie an einer Perlenschnur aufgereiht liegen die Ausstellungsorte leicht zu finden fußläufig voneinander entfernt zwischen den Ortsein- und -ausgängen. Holzliebhaber finden in Uwe Kollscheggs Festsaal und Garten neben fachkundig restaurierten Antiquitäten raffiniert entworfene und meisterlich gearbeitete Möbel und Vogelhäuser von Peter Heidhoff und rustikale Gebrauchsmesser mit schönen Holzgriffen von Bernd Burmeister sowie Schiffsmodelle von Hansgerd Honnen sowie rustikale Gebrauchsmesser und Keramik. (rh)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige