Weiteres Radparkhaus nötig?

Anzeige
Wer mit seinem Rad zu spät am Bahnhof ankommt, muss sein Fahrrad an einen Zaun anketten Foto: cs

Aber: Schon Stellplätze an den Arkaden sind wenig genutzt

Bargteheide. Die Unzufriedenheit über die aktuelle Parksituation für Fahrräder am Bahnhof ist bei vielen Pendlern groß. Sie beklagen zu wenige Abstellmöglichkeiten, Fahrradständer bei denen Gefahr besteht, dass die Räder verbiegen und zu wenig Schutz vor Witterung oder Diebstahl.
„Je später man am Bahnhof ist, desto schwieriger wird es, sein Fahrrad abzustellen“, beklagt sich ein Pendler. „Häufig sind dann schon alle Plätze belegt.“
Grund genug für die Grünen, die Diskussion über ein Fahrradparkhaus ins Gespräch zu bringen. „Bargteheide hat eine starke Lobby für Radfahrer“, so Isabell Steinau, Fraktionsvorsitzende der Grünen. „Aber es muss einfach noch mehr für Fahrradfahrer getan werden.“ Als nachahmenswertes Beispiel führt sie das Fahrradparkhaus in Kiel an. „Die Räder stehen dort trocken und sicher, es gibt sogar eine Servicestation“, so Steinau. Mit attraktiven Abstellmöglichkeiten hofft sie auch in Bargteheide, noch mehr Menschen zum Radfahren zu bewegen. „Wenn über ein neues Pkw-Parkhaus am Bahnhof nachgedacht wird, sollte man auf jeden Fall auch die Radfahrer berücksichtigen“, so die Forderung der Grünen. „Es ließen sich sogar EU-Fördergelder beantragen.“
Etwas verwundert zeigt sich Birgit Ristau von der Arkaden-Buchhandlung über die Diskussion. Bereits vor zwei Jahren wurden hinter den Bahnhofsarkaden in Zusammenarbeit mit der Stadt 40 Fahrradstellplätze geschaffen. „Zu Spitzenzeiten waren nur 15 Plätze vermietet. Jetzt im Winter sind es noch weniger“, so Ristau.
Sie versteht die Kritikpunkte der Kunden. Auch, dass der Zugang zur Bahn von vielen als öffentliche Toilette benutzt wird, sei für die Fahrradgarage nicht förderlich. Trotzdem sind noch reichlich freie Plätze vorhanden. „Anstelle eine Neubaus sollte man vielleicht erst einmal mit der Stadt sprechen, ob man die vorhandene Stellplatzsituation nicht verbessern könnte“, so Ristau. (cs)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige