Wer ist der Brandstifter?

Anzeige
Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr ließen das Stroh in der Nacht zum Montag in der Straße Up‘n Barg kontrolliert abbrennen Foto: rtntv-news.

Fünf Feuer in drei Monaten. Polizei: Ähnliches Muster

Ahrensburg. Fünf Feuer in drei Monaten, zwei Brände an einem Wochenende. Die Polizei geht in allen Fällen von Brandstiftung aus. In der Nacht zum Montag, 20. Januar, haben der oder die Täter erneut zugeschlagen. Bereits zum dritten Mal entzündeten Unbekannte in kürzester Zeit Strohballen auf einem Feld nahe des Ahrensburger Ortsteils Ahrensfelde.
Diesmal zündelten der oder die Täter auf einem Feld an der Straße Up‘n Barg, in der Nähe der Autobahn 1. Der Verkehr wurde nicht behindert. Die herbei geeilte Feuerwehr brauchte zwei Stunden, um die 300 Ballen kontrolliert abbrennen zu lassen. Bereits in der Nacht zum Sonnabend fackelte der Brandstifter 500 Ballen auf einem Feld am Ahrensburger Redder ab. Gesamtschaden der beiden Brände: 30.000 Euro. Ein Wochenende zuvor hatten in der Nacht zum Sonntag 300 Ballen auf einem benachbarten Feld gebrannt. Eine Katastrophe für die betroffenen Landwirte.

Bisher keine Verletzten

Ende Oktober schlug der Brandstifter zum ersten Mal zu: Bereits damals waren 400 Ballen in Flammen aufgegangen. Verletzt wurde zum Glück bisher niemand. Die Kriminalpolizei Ahrensburg schließt aus, dass sich die Brandlegungen gegen einen bestimmten Landwirt richten. Allerdings gehen die Ermittler davon aus, dass ein Täter alle Anschläge verübt hat. Laut aktuellem Ermittlungsstand vermuten die Beamten, dass der Brandstifter auch noch für zwei Papier-Containerbrände in Ahrensburg verantwortlich sei. Das Muster der Taten sei sehr ähnlich. In der Nacht zum 12. Januar standen an der Hagener Alle und an der Straße Ahrensburger Kamp Altpapiercontainer in Brand. Die Kripo ordnet diese Taten dem Täter zu, der auch die Strohballen in Brand setzte. Die Ermittlungen dauern an. (ms)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige