Zehn Jahre „Á la Carte“

Anzeige
Claudia Wildhagen (v.l.), Rolf Herbrechtsmeyer, Margret Gleininger, Henning Görtz und Benjamin Herrmann freuen sich auf eine besondere Saison mit herausragenden Künstlern Foto: cs

Kammermusik-Ensemble stellt Programm vor

Bargteheide. „Zehn Jahre ist es her, dass aus einer spontanen Idee eine Konzertreihe entstand“, erinnert sich Vereinsgründer Rolf Herbrechtsmeyer bei der Vorstellung des aktuellen Programms. Kein ganz einfacher Start. „Doch nach drei schwierigen Anfangsjahren haben wir uns mittlerweile etabliert“, so Herbrechtsmeyer.
25 Mitglieder hat der Verein à la carte Kammermusik in den vergangenen Jahren gewinnen können und auch die Fangemeinde sowie das Stammpublikum bei den Konzerten sind stetig gewachsen. „Nach zehn Jahren kommen nun die Künstler auf uns zu, fragen an, ob sie hier spielen dürfen“, freut sich der Musiker, der selbst als Cellist auftritt. Trotzdem ist der Verein auf Unterstützung angewiesen. So fördert die Stadtsparkasse Holstein das Projekt jährlich mit 500 Euro und auch die Stadt unterstützt das Projekt.
„À la carte ist ein wichtiger Teil
der Bargteheider Kulturlandschaft“, sagt Bürgermeister Henning Görtz.
Das nächste Konzert findet am 9. November im Bargteheider Stadthaus statt. Dann spielt der Pianst Eduard Stan Werke von Schubert, Chopin und Debussy. Erstmals in diesem Jahr findet neben den sechs abwechslungsreichen Konzerten zusätzlich ein Sommerkonzert statt. Rolf Herbrechtsmeyer am Cello und Yuko Hirose am Klavier spielen am 12. Juli Musik aus Spanien. Der Eintritt ist frei.
„Bargteheide bekommt Flügel“ lautet das Motto des Jubiläumskonzertes am 25. Mai 2014. Dabei soll der 2003 im Rahmen einer Spendenaktion mit
40.000 Euro finanzierte Steinway Flügel im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen. Es erklingt ein Tripelkonzert von Ludwig van Beethoven, bei dem das Orchester den Part des zweiten Flügels übernehmen soll.
Mit dem Jubiläumskonzert möchte der Verein weiterhin Spenden sammeln, damit die Kammermusik auch in den nächsten Jahren in der Stadt erhalten zu können. Tickets sind für 18 Euro, ermäßigte 12 Euro, Jugendliche zahlen nur 5 Euro, in der Arkaden-Buchhandlung erhältlich. (cs)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige