Zweiter Bauabschnitt

Anzeige
Auch der umstrittene Buckel wird bei der Ortsumgehung wohl bleiben. Im zweiten Bauabschnitt ist am Ende zur Jersbeker Straße ein Kreisel geplant. Foto: cs

Verbindung zwischen Jersbeker Straße und Alter Landstraße wird ausgebaut

Bargteheide. Die Förderung des zweiten Bauabschnitts der Kreisstraße ist vom Land genehmigt. Durch dessen Beteiligung von rund 2,6 Millionen Euro steht dem Ausbau der Verbindungstangente zwischen Jersbeker Straße und Alter Landstraße nun nichts mehr im Wege.
Bereits Ende vergangenen Jahres wurde der erste Teil der Westumgehung Bargteheides (L225), samt Buckel, eröffnet. Die Kosten für diesen Bauabschnitt, der in gut sieben Monaten fertig gestellt wurde, beliefen sich auf 2,7 Millionen Euro. Baubeginn der knapp 1,3 Kilometer langen Anschlussstrecke soll Anfang 2013 sein.
Mit einer Fertigstellung wird zum Ende des Jahres gerechnet.
Der dritte Bauabschnitt zwischen Jersbeker Straße und Lübecker Straße/ Fischbeker Weg, der die Ortsumgehung Bargteheides komplett macht, folgt. Täglich passieren gut 5500 Fahrzeuge die Strecke. Diese werden durch die ortsnahe Kreisstraße aus dem innerörtlichen Verkehr herausgezogen. (cs)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige