Spenden für Schmetterlings-Kids

Anzeige
Tradition wird groß geschrieben beim Serviceclub Round Table. Tomas Grimm (rechts) übergibt die Präsidentenkette an den neuen ersten Vorsitzenden Thomas Schikorra.Foto: pi

Round Table wählte neuen Vorstand, gab Ausblick auf kommende Projekte

Ahrensburg. Der Serviceclub Round Table hat einen neuen Vorstand gewählt.
Erster Vorsitzender ist Thomas Schikorra. Der 38-Jährige löst damit Tomas Grimm (41) ab, der dem Präsidium im Amtsjahr 2011/2012 vorstand. Als Past-Präsident bleibt Grimm dem neuen Vorstand als Berater erhalten. Henning Adolphi wurde Vize-Präsident.
Dem neuen Vorstand gehören weiterhin an: Jan Russmeyer (International Relationship Officer), Clemens Preuße (Sektretär), Kolwja Zimmer (Kassenwart), Mario Rosendahl (Public Relations Officer). Bei der feierlichen Amtsübergabe mit geladenen Gästen aus Tischmitgliedern, Ehepartnern und ehemaligen Tischmitgliedern (Old Table 360°) übergab Grimm die Präsidentenkette an seinen Nachfolger Schikorra. Schikorra würdigte die Anstrengungen, Leistungen und Ergebnisse seines Vorgängers im vergangenen Amtsjahr und gab einen Ausblick auf 2012/2013.
Seit mehr als 40 Jahren engagiert sich Round Table in Ahrensburg. Auch im kommenden Jahr stehen die Serviceprojekte wieder im Vordergrund. Durch körperlichen Einsatz wollen die Tischmitglieder Spenden sammeln und soziales Engagement unterstützen. Ein wichtiges Projekt ist dabei auch das nationale Serviceprojekt, bei dem sich die Ahrensburger stark einbringen.
Bei dem Schicksal sogenannter Schmetterlings-Kids geht es um Kinder die „Waisen der Medizin“ genannt werden. Wegen eines unheilbaren Gendefekts ist ihre Haut so verletzlich wie Schmetterlingsflügel. Sie führen ein Leben in unvorstellbaren Schmerzen. Doch weil es so wenige sind (in Deutschland etwa 2000), scheinen sie kein lukrativer Markt für die Pharma- und Gesundheitsindustrie zu sein. Bis heute haben die Tabler bereits mehr als 220.000 Euro eingesammelt; bis Juni 2012 sollen es 316.000 Euro werden. So viel wird benötigt, um das geplante Versorgungssystem einmalig aufzubauen. (hb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige