Stormini, Musicstorm und JiM‘s Bar

Anzeige
Der neue Kreisjugendring: Uwe Sommer (Geschäftsführer) (v.l.), Jan Hansen (1. Vorsitzender), Melf Behrens (Beisitzer), Tim Tobias Kramp (Beisitzer), Christian Petersen (2. Vorsitzender), Tanja Böttger (Beisitzerin), Tobias Meincke (Vertreter der SJR und OJR), Nina Holers (3. Vorsitzende), Till Stange (Kassenwart), Alexandra Wehde (Beisitzerin) Nicht auf dem Bild: Sandra Kurdewan (Beisitzerin) und Julien Daasch (Beisitzer). Foto: pi

Kreisjugendring traf sich zur Vollversammlung

Großhansdorf. Ein wichtiges Thema der 65. Vollversammlung des Kreisjugendrings (KJR) war die aktive Jugendarbeit in Stormarn. Ob Stormini, Jugendarbeit auf dem Lande, die Jugendsammlung, JiM´s Bar oder MusicStorm - der Kreisjugendring ist und bleibt ein Ort für Action, Spaß und junge Bildung.
Dazu passte auch der unverstärkte Auftritt der Stormarner Jugendband „Kleinstadtpioniere“, die mit viel Beifall im Waldreitersaal bedacht wurden. Die „Kleinstadtpioniere“ gehören zu den 19 Bands, die sich für die zweite Runde von MusicStorm qualifizierten. Die Versammlung hatte neben Musik auch Fakten zu bieten.
Die Haupt- und Ehrenamtlichen des KJR konnten 2011 über 70 Bildungsveranstaltungen mit mehr als 3000 Teilnehmenden durchführen. „Eine Zahl die beweist, wie lebendig das außerschulische Bildungsangebot ist“, sagte KJR-Vorsitzender Jan Hansen. Sowohl Hansen wie auch Nina Holers wurden für den Vorstand bestätigt. Als Beisitzer wurden Melf Behrens (Jugendfeuerwehr), Tim Tobias Kramp (Jugendrotkreuz), Tanja Böttger (evangelische Jugend), Tobias Meincke (Vertreter Ortsjugendringe), Alexandra Wehde (Sportjugend), Sandra Kurdewan (DLRG Jugend) und Julien Daasch (Pfadfinder) gewählt. (bm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige