77-Jähriger im Großensee ertrunken

Anzeige
Passanten entdeckten den Toten am Ufer Symbolfoto: wb

Der Rentner wurde seit Ende vergangener Woche vermisst

Großensee Beim Schwimmen im Großensee ist ein 77 Jahre alter Mann ertrunken. Am Sonntagabend bargen Rettungskräfte die Leiche des Mannes. Spaziergänger hatten den Toten am Ufer entdeckt und die Polizei alarmiert. Der Rentner wurde seit Ende vergangener Woche vermisst. Eine Nachbarin hatte den Großenseer beobachtet, wie er von seiner privaten Badestelle aus in den See gestiegen war. Als sie am frühen Abend wieder kam, sah sie, dass der Bademantel des Mannes noch immer auf dem Steg am See lag. Nachdem sie auf dem Wasser keine Anzeichen ihres Nachbarn vernahm und ihn auch zu Hause nicht antraf, alarmierte sie die Feuerwehr. Mit Sonar, Spürhunden und einer Wärmebildkamera hatten die Rettungskräfte der Feuerwehr und des DLRG mit mehreren Booten nach dem vermissten Mann im See und am Ufer des Gewässers gesucht.Fast genau an der Stelle, an der bei einer vorhergegangenen Suchaktion übereinstimmend die Suchhunde der Polizei und der Stormarner Rettungshundestaffel mehrfach angeschlagen hatten, wurde der Tote später entdeckt. (rtn)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige