Amokdrohung in der Schultoilette

Anzeige
Der Unterricht wird dennoch stattfinden. Das Credo lautet „Keine Panik!“ Foto: wb

Schüler entdeckten auf einer Tür in der Jungentoilette eine Todesdrohung

Bargteheide Nachdem Schüler des Kopernikus-Gymnasiums vergangenen Donnerstag an der Tür einer Jungentoilette am Schulzentrum die mit Rotstift hinterlassene Aufschrift „Ich war hier und töte euch alle am 120315“ entdeckten, sind Polizei, Mitarbeiter des Schulzentrums und Schüler in Alarmbereitschaft.
Die Schulleitung beschloss daraufhin die Polizei hinzuzuziehen, auch wenn alle Beteiligten bisher nicht davon ausgehen, dass die Drohung ernst zu nehmen ist.
Geplant ist, dass Beamte am Donnerstag, 12. März, und auch in den Tagen zuvor Präsenz vor Ort zeigen werden. Die Polizisten werden das Geschehen beobachten, Eingangskontrollen durchführen und auffällige Vorgänge in Augenschein nehmen.
Das soll hauptsächlich passieren, um das aktuell beeinträchtigte Sicherheitsgefühl bei Lehrern, Schülern und Eltern zu verbessern und nicht, weil von einer ernsthaften Gefahr ausgegangen wird. Mittlerweile wurden Schüler aller Einrichtungen am Schulzentrum informiert. Bürgermeister Dr. Henning Görtz wird ebenfalls auf dem Laufenden gehalten. Der Unterricht wird dennoch stattfinden. Das Credo lautet „Keine Panik!“
Ende Januar gab es auch Drohungen an Schulen in Glinde und Barsbüttel. Hier wurde der Unterricht abgesagt. (fnf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige