Kräftig aufräumen

Anzeige
Erst sägen, dann entsorgen: Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Großhansdorf packten bei diesem entwurzelten Baum an Foto: rtn

300 Feuerwehr-Einsätze durch Sturmtief „Felix“

Stormarn Das Sturmtief „Felix“ hat am Wochenende für 300 Einsätze der Feuerwehr und Rettungskräfte im Landkreis gesorgt. In zahlreichen Städten und Gemeinden waren Bäume umgekippt, Dachziegel flogen weg und Äste wirbelten durch die Straßen. In Großhansdorf mussten die Einsatzkräfte zwei entwurzelte Bäume, die auf der Straße lagen, wegräumen. In Ahrensburg blockierte eine große Fichte den Beimoorweg und ein Baum stürzte in der Hagener Allee auf die Bahngleise. In der Lütjenseer Strasse in Trittau wurde ein Baum von Feuerwehrleuten von der Straße geräumt, und in Grönwohld unterstützten die Feuerwehrleute aus Glinde ihre Kameraden mit der Drehleiter. Ein Baum drohte auf eine Telefonleitung zu fallen. Ein Sturmböe hat am Freitagmorgen auf der B 404 einen Baum auf die Fahrerkabine eines Kleintransporters gedrückt. Der Fahrer wurde lebensgefährlich, sein Beifahrer schwer verletzt.

Glätte-Unfälle



Auf den Autobahnen sorgte die glatte Fahrbahn für zahlreiche Unfälle. Ein Volvofahrer und sein Beifahrer wurden auf der A 21 verletzt, weil der Fahrer beim Spurenwechsel die Kontrolle über sein Auto verlor und sich überschlug. Fast zeitgleich kam es auf der A 1 zu einem schweren Verkehrsunfall. Kurz vor der Ausfahrt Bad Oldesloe kollidierten vier Autos miteinander, sieben Menschen wurden verletzt. Tom Reher, Mitarbeiter der technischen Einsatzleitung des Rettungsdienstes, rechnet damit, dass es windig, nass und kalt bleibt. Daher bestehe weiter die Gefahr plötzlicher Straßenglätte durch Schneematsch und Hagel. Auch die Polizei warnt vor schwierigen Straßenbedingungen. In Hamburg sollen bis 21. Januar Wälder gemieden werden, wegen des Risikos herabfallender Äste. (rtn)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige