Niemand passt auf

Anzeige
Polizeihauptmeister Andreas Niemand nimmt in Bargteheide auf dem Zweirad die Verfolgung aufFoto: wb

Polizeihauptmeister kümmert sich in Bargteheide um Radler

Von Finn Fischer
Bargteheide Polizeihauptmeister Andreas Niemand ist 45 Jahre alt und begeisterter Fahrradfahrer. Nun verbindet er seine Leidenschaft mit der von vielen Bargteheidern häufig geforderten besseren Kontrolle von Rad fahrenden Menschen.
Polizeihauptmeister Niemand ist im regulären Wachdienst eingesetzt und hat damit nicht seine gesamte Arbeitszeit für Fahrradstreifen zur Verfügung. Vielmehr kontrolliert er schwerpunktmäßig den Bargteheider Innenstadtbereich und die Bargteheider Schulwege um Fußgänger, Radfahrer und Kraftfahrer auf Unvorsichtigkeiten und gefährliche Regelverstöße hinzuweisen. Nötigenfalls folgen auf seine mündlichen Ermahnungen auch Bußgelder.
Und da nicht alle Menschen einsichtig ihre Fehler bereuen, führen die konfliktbehafteten Einzelgespräche hin und wieder auch zu Beschwerden. Meistens gebe es aber eine positive Rückmeldung über den „Fahrradpolizisten“, so Dienststellenleiter Karsten Witt. „Auch intern hat sich die Fahrradstreife bewährt. So gelang es Polizeihauptmeister Niemand im vergangenen Jahr einem auf dem Fahrrad flüchtigen Dieb den Fluchtweg zu versperren und ihn festzunehmen. Dieser war dann auch noch angetrunken unterwegs, so dass zu dem Diebstahl auch noch eine Anzeige wegen Alkohol am Fahrradlenker dazu kam“, berichtet Witt.
Meist aber sind es die kleinen, nicht immer ungefährlichen Verstöße, die von Niemand beobachtet und beanstandet werden. „Und als Radfahrer ist er für Groß und Klein ein beliebter und zugänglicher Ansprechpartner für die kleinen und großen Sorgen“, ist sich Karsten Witt sicher.
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
6
Sonja Amariglio aus Bargteheide und Umgebung | 01.06.2014 | 17:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige