Polizei Bericht

Anzeige
Ahrensburg
Waffennarr bedroht Frau


Er hatte Schusswaffen, Munition, Äxte und Schwerter, zahlreiche Hieb- und Stichwaffen. Jetzt nahm die Ahrensburger Polizei den 71-jährigen Waffennarren fest. Er hatte zuvor seine Frau mit einer Schusswaffe bedroht, wollte erst sie und dann sich selbst erschießen. Doch der 64-jährigen Ehefrau gelang die Flucht. Die alarmierten Polizisten umstellten das Haus und konnten den Rentner überwältigen, als dieser das Haus verlassen wollte. Sein Motiv war offenbar Geldnot. (fnf)

Ahrensburg
Mann nach Feuer festgenommen

Er filmte den Feuerwehr-Einsatz mit seinem Handy: Die Polizei nahm am Sonnabend einen 19-jährigen fest. Der Mann steht im Verdacht, ein Feuer auf einem Balkon im Schäferweg gelegt zu haben. Das Feuer wurde gegen 4 Uhr von einem Nachbarn entdeckt und gelöscht. Die Freiwillige Feuerwehr rückte dennoch aus. Ein Gebäudeschaden war nicht entstanden. Im Rahmen einer Fahndung nach einem möglichen Verursacher fiel den Beamten ein Mann mit einem Fahrrad auf, der die Feuerwehr mit einem Handy filmte. „Als die Beamten ihn auf das Verhalten ansprachen, konnte er nicht vernünftig begründen, warum er überhaupt wusste, dass die Feuerwehr dort ausrücken werde“, so Polizeisprecherin Sonja Kurz. Offenbar hatte er bereits mehrfach das Ausrücken der Ahrensburger Feuerwehr gefilmt. Bei der Vernehmung bestritt der Ahrensburger die Tat. „Er befindet sich wieder auf freiem Fuß. Haftgründe lagen nicht vor”, so Kurz. In den vergangenen Monaten kam es in Stormarn immer wieder zu Brandstiftungen an Strohballen, Müllcontainern, Autos und in Kleinartenanlagen (das Wochenblatt berichtete). Der Verursacher wurde bislang nicht gefasst. . (fnf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige