Taxifahrer mit Waffe bedroht

Anzeige
Ein Taxifahrer wurde in Todendorf von zwei Unbekannten Symbolfoto: thinktstock

Polizei sucht Zeugen für Überfall in Todendorf

Todendorf Am 10. Februar, gegen 23.20 Uhr, kam es zu einem schweren Raubüberfall auf einen 39-jähriger Taxifahrer. Er befuhr, von Hammoor kommend, den Beimoorweg in Ahrensburg. In Höhe der Bushaltestelle bei den „Hela“-Werken nahm er zwei männliche Fahrgäste auf, die ihn vorher herangewunken hatten. Die beiden Männer wollten in Richtung Hammoor gefahren werden. Kurz vor Hammoor dirigierten sie den Taxifahrer nach rechts in die Martenshorsttwiete und nach der Überquerung der Autobahn A1 weiter, rechts in den Herbertweg in Todendorf. Dort sollte er dann anhalten. Unmittelbar darauf wurde dem Taxifahrer von einem der Männer eine Waffe an den Kopf gehalten und zur Herausgabe des Portemonnaies für das Fahrgeld gezwungen. Nachdem das Bargeld entnommen wurde, flüchteten die beiden Täter mit einer geringen Menge Bargeld in den angrenzenden Wald. Kurz darauf verständigte der Taxifahrer die Polizei. Der Mann wurde bei dem Überfall nicht verletzt. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben. Sie sind ungefähr 25 Jahre alt, haben eine schlanke, sportliche Figur und besitzen ein südländisches Aussehen. Die beiden Männer sprachen aktzentfreies Deutsch und waren dem Wetter angepasst dunkel gekleidet. (wb)

Wer Angaben zur Tat oder den beiden Tätern machen kann, melde sich bitte bei der Kriminalpolizei in Ahrensburg unter Telefon 04102 809 0
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige