Unfall mit Gas-Pkw

Anzeige
Bei dem Unfall auf der A1 wurden drei Menschen verletzt Foto: rtn

Auslöser war Sturz eines Motorrades. Drei Verletzte

Bargteheide Bei einem Autounfall auf der Autobahn 1 in Richtung Norden wurden am vergangenen Sonnabend drei Menschen verletzt, zwei davon schwer.
Gegen 18 Uhr verlor ein 28-jähriger Motorradfahrer aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg, der den linken Fahrstreifen zwischen den Anschlussstellen Bargteheide und Bad Oldesloe befuhr, die Kontrolle über sein Motorrad. Verkehrsbedingt musste er abbremsen und wollte auf den mittleren Fahrstreifen wechseln, stürzte dann aber. Ein nachfolgender Pkw, dessen Fahrer versuchte auszuweichen, krachte in die Mittelleitplanke und schleuderte zurück. Das gasbetriebene Auto überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Zum Glück blieb der Gastank des Wagens dicht.
Autobahn voll gesperrt
Als die ersten Rettungskräfte am Unfallort eintrafen, lag der Motorradfahrer auf dem Boden. Die Frau war in dem Auto eingeklemmt, dessen Fahrer hatte sich bereits selbst aus dem Wrack befreit. Feuerwehrleute holten die eingeklemmte Frau aus dem Unfallwagen heraus. Nach einer Erstversorgung am Unfallort wurden die drei Verletzten ins Krankenhaus gebracht. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Autobahn 1 rund zwei Stunden lang in Richtung Norden voll gesperrt. Dadurch kam es zu Verkehrsbehinderungen und einem langen Stau. Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Bargteheide und Hammoor, ein Rettungshubschrauber, zwei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und mehrere Streifenwagenbesatzungen der Polizei. (rtn)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige