Badmintonspieler top

Anzeige
Ary Trisnanto (v.l.), Nikolaj Persson), Nadine Cordes, Robin Tabeling, Annekatrin Lillie, Jelle Maas, Alyssa Lim und Jonathan Persson

Gutes Heimspiel. Klassenerhalt nahe

Trittau. Der Jubel war groß bei den Badminton-Assen des TSV Trittau: Der Bundesliga-Neuling erreichte am Sonnabend vor eigenem Publikum gegen den Tabellenzweiten SC Union Lüdinghausen ein überraschendes 3:3, einen Tag später besiegte der TSV den PTSV Rosenheim mit 5:1. Damit verbesserte sich Trittau in der 1. Liga mit 11:21 Punkten auf den siebten Tabellenplatz (zwei von zehn Mannschaften steigen ab) und hat den angestrebten Klassenerhalt bei zwei noch ausstehenden Begegnungen fast sicher.

Sensationelle Leistung

„Es war schon sensationell, was die Spieler an den beiden Tagen geleistet haben“, sagte Stefan Jacobs. „Es war ein tolles Wochenende, und deshalb sind wir voller Optimismus, dass wir unser Saisonziel auch erreichen werden.“
Der 2. Vorsitzende der Badminton-Sparte will jedoch keine allzu große Euphorie bei der Mannschaft und bei den Fans aufkommen lassen: „Wir sind noch nicht hundertprozentig gerettet, auch wenn wir drei Punkte Vorsprung vor dem Tabellenvorletzten Rosenheim haben.“ Gleichwohl fand schon nach wdem Remis gegen Lüdinghausen im Haus von Spartenleiter Kim Persson eine kleine Feier statt. Am Sonntag, trotz des klaren Sieges gegen Rosenheim, war dazu keine Zeit mehr, denn die vier ausländischen Profis im Team des TSV Trittau mussten zu ihren Fliegern nach Holland und England.

Ausblick auf die nächste Saison

Stefan Jacobs rechnet vor: „Wir spielen noch am 6. April zu Hause gegen den 1. BC Düren und wollen uns bei dieser Gelegenheit für die Treue unserer Fans möglichst mit einem Sieg bedanken. Dann wären wir endgültig gerettet.“ Das abschließende Auswärtsspiel zwei Tage später beim Deutschen Meister SG EBT Berlin hätte dann keine Bedeutung mehr.
Und wie geht es in der nächsten Saison weiter? „Die meisten Spieler und Spielerinnen werden wohl bleiben“, sagt Stefan Jacobs. „Nur Alyssa Lim wird uns verlassen. Sie hat am Wochenende ihre letzten Spiele für uns gemacht.“ (jae)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige