Der SSC Hagen spielt für Deutschland

Anzeige
Der SSV Pölitz übte in Ahrensburg schon einmal die Siegerpose. Foto: cb

Fußball Mini-EM in Ahrensburg zieht junge Kicker in ihren Bann

Ahrensburg. Matthias Arndt und sein Vertreter Phlipp Albrecht (famila-Warenhaus) bescherten der E-Jugend Mannschaft des SSC Hagen ein Traumlos und lösten einen Jubelsturm vor den Lostöpfen aus: Die jungen Stormarner Kicker dürfen am Sonnabend,
2. Juni, 10 Uhr auf dem vereinseigenen Sportplatzgelände in den deutschen Farben auflaufen.
Dann kämpfen sie mit 15 weiteren Teams bei der famila-Fußball Mini-EM um den 64 Zentimeter hohen Siegerpokal (eine Kopie des Original-EM-Pokals) sowie einen kompletten Trikotsatz, gestiftet von famila.
Bei dem Turnier wird - wie auch bei der Fußball-EM 2012 vom 8. Juni bis zum 1. Juli in Polen und der Ukraine - in vier Gruppen mit jeweils vier Mannschaften gespielt. Die teilnehmenden Mannschaften laufen im Nationaltrikot des jeweiligen Landes auf: In der Gruppe A spielen FSG Südstormarn (für Gastgeber Polen), der TSV Trittau (Russland), FC Eintracht Norderstedt (Griechenland) und Tschechien (Möllner SV). In der Gruppe B eifern der TuS Hoisdorf (für die Niederlande), der SSC Hagen (für das Team von Jogi Löw), TSV Bargteheide (Dänemark) und Holsatia Elmshorn (Portugal) um die Punkte. In Gruppe C kicken der SV Delingsdorf (Spanien), SG Siek/Großhansdorf (Irland), VfL Oldesloe (Italien) und der FFC Oldesloe (Kroatien). Last but not least werden in Gruppe D der SV Timmerhorn-Bünning (für das zweite Gastgeberland Ukraine), Bargfelder SV (Frankreich), FC Voran Ohe (Schweden) und SSV Pölitz (England) in den Turnierverlauf eingreifen. Günter Feigl, Fussball-Spartenleiter des SSC Hagen notierte die Paarungen akribisch.
Für alle Mannschaften, bei insgesamt zehn parallel stattfindenden Turnieren von Tarp bis Bielefeld, werden von famila Trikots für fast 2.000 E-Jugend-Kicker bereitgestellt. Jeweils 16 Mannschaften pro Turnier spielen nach dem Original EM-Modus. Gespielt wird auf einem Kleinfeld, eine Turniermannschaft besteht aus „nur“ sieben Spielern (sechs Feldspieler und ein Torwart).
Alle Kicker erhalten eine Medaille und alle Teams eine Urkunde – keiner soll leer ausgehen, denn den famila-Warenhäusern liegt die Jugendarbeit sehr am Herzen. Filialleiter Matthias Arndt und sein Stellvertreter Philipp Albrecht freuen sich auf spannende Spiele und werden beim Turnier vor Ort sein.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige