Emotionsreicher Abschied beim TSV Lütjensee

Anzeige
mit neuem, Hans Maurer (5.v.r.), und ehemaligen Vorsitzenden Walter Otto (7.v.r.) Foto: bm

Walter Otto verlässt die Bühne

Lütjensee Diese Jahreshauptversammlung war emotional: Nach 26 Jahren als erster Vorsitzender des TSV Lütjensee trat Walter Otto von seinem Amt als Vorsitzender zurück. Der 82-Jährige ist seit 70 Jahren im Verein, davon 59 Jahre im Vorstand und hat zudem weitere Ehrenämter ausgefüllt. „Es berührt mich sehr, die Bühne zu verlassen, aber das Alter fordert seinen Tribut“, so Otto mit nicht ganz sicherer Stimme. Zur Jahreshauptversammlung waren mit 59 Personen deutlich mehr Mitglieder als normal üblich erschienen, dazu elf Gäste. Darunter Weggefährte Alfred Schmücker vom Kreissportverband und Bürgermeisterin Ulrike Stentzler. Schmücker zählte auf, woran Walter Otto mitgewirkt hat: Den Bau der Schulsporthalle 1950, das Waldstadion, das Dorfgemeinschaftshaus und die Sporthalle und erinnerte sich daran, dass Otto zum 50. Jubiläum Werder Bremen nach Lütjensee geholt hat. Zum 75. Geburtstag des Vereins gab es für Otto die Ehrenplakette des Landessportverbandes sowie die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland. Sein Nachfolger wurde zunächst für ein Jahr gewählt, denn erst im kommenden Jahr stehen turnusmäßig Neuwahlen zum Vorsitzenden an. Horst Maurer, seit 24 Jahren Vereinsmitglied und seit 2000 Abteilungsleiter der Tischtennissparte und Vorstandsmitglied, übernahm diese Aufgabe. Seine erste Amtshandlung: Er ernannte Walter Otto zum Ehrenvorsitzenden des TSV Lütjensee. (bm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige