Sportler und Moderator

Anzeige
Interview mit dem Sieger: Fritz Dieterich spricht im Kurparkstadion mit Patrick Raabe. Foto: H.-E. Jaeger

Fritz Dieterich engagiert sich beim Spiridion Club

Von Hans-Eckart Jaeger
Bad Oldesloe. Start und Ziel: Das ist der Ort, an dem sich Fritz Dieterich (65) besonders wohl fühlt. Beim Travelauf, beim Stundenlauf, beim Poggensee-Triathlon und bei anderen sportlichen Events des Spiridon Club Bad Oldesloe ist er der Mann, der alles in Schwung hält. Und das, auch wenn es den ganzen Tag dauert.
Mit dem Mikrofon in der Hand schickt er die Läufer auf die Reise, und wenn sie später wieder in die Zielgerade einbiegen, hat er für jeden Rückkehrer einen aufmunternden Spruch auf den Lippen. Für den Sieger genauso wie für den Allerletzten. Jeder Athlet kennt ihn, jeder freut sich über seine unterhaltsamen Bemerkungen über den Lautsprecher.
Fritz Dieterich, Facharzt für innere Medizin in einer Gemeinschaftspraxis in Bad Oldesloe, ist der richtige Mann fürs Ehrenamt. Wenn andere zur Seite blicken, meldet er sich zur Stelle.
Er war Pressewart bei Spiridon, und jetzt ist er der 2. Vorsitzende. „Ich möchte mein Scherflein dazu beitragen, dass es dem Club gut geht“, sagt Dieterich, der dem Laufverein vor 20 Jahren mit Ehefrau Traute beitrat.
Der zweifache Familienvater lebt während seiner Freizeit aber nicht ausschließlich für das Ehrenamt. „Ich bin Langstreckenläufer und Triathlet“, sagt Fritz Dieterich. Nicht von Jugend auf, erst als 30-Jähriger hat er angefangen. Er bestritt etwa 30 Marathonläufe, seine Bestzeit ist 3:02 Stunden. Das war 15 Jahre her, aber im März dieses Jahres wurde er in Husum in 3:35 Stunden Landesmeister in seiner Altersklasse. Auch als Triathlet ist Fritz Dieterich erfolgreich. Beim Inseltriathlon in Ratzeburg siegte er über die Mitteldistanz, und eine Woche später gewann er in Norderstedt über die olympische Distanz. Die Triathlon-Saison ist jetzt zuende.
Dann hat für ihn das Laufen wieder den Vorrang.
Im Frühjahr 2013 stehen im Spiridon Club Neuwahlen auf dem Programm. Tritt Fritz Dieterich dann noch einmal an? Er will sich nicht festlegen, er sagt diplomatisch: „Grundsätzlich ja, aber irgendwann müssen auch mal andere ran.“
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige