Triumph der Asse

Anzeige
Patrick Khazaeli (v.l.), Christian Velling, Ole Markscheffel und Fabian Kutzner meisterten die Landesmeisterschaften erfolgreich Foto: jae

Tischtennisspieler bei Landesmeisterschaften erfolgreich

Kaltenkirchen Freud und Leid liegen im Sport oft ganz dicht beieinander. Patrick Khazaeli (SV Siek) verlor am Sonntag zwar das Endspiel bei den Tischtennis-Landesmeisterschaften in Kaltenkirchen gegen Christian Velling (TSV Bargteheide) in 1:4-Sätzen. Er darf trotzdem an den Nordtitelkämpfen am 7./8. Februar teilnehmen.

Markscheffel scheiterte im Halbfinale


Finalsieger Velling verzichtete aus privaten Gründen auf einen Start in Jüterborg/Brandenburg. Khazaeli, der für Siek 2 in der Oberliga spielt, rutscht deshalb ins Teilnehmerfeld. Nur ein Spieler ist automatisch dabei.
Der Triumph der Tischtennis-Asse aus dem Kreis Stormarn war komplett, denn zwei weitere Bargteheider Regionalliga-spieler standen ebenfalls auf dem Siegerpodest. Es waren Ole Markscheffel und Fabian Kutzner.
Markscheffel scheiterte im Halbfinale in 0:4-Sätzen an Patrick Khazaeli, Fabian Kutzner verlor denkbar knapp in 3:4-Sätzen gegen den späteren Landesmeister Christian Velling. Beide Bargteheider belegten den gemeinsamen dritten Platz.

Bergmann im Viertelfinale


Einzige Teilnehmerin aus dem Kreis Stormarn war Julia Bergmann vom SV Siek. Sie erreichte immerhin das Viertelfinale, verlor dann aber in 1:3-Sätzen gegen Sejla Fazlic (TSV Schwarzenbek).
Landesmeisterin wurde Larissa Schmid vom Kieler TTK, dahinter folgten Lena Mollwitz, Bianca Dahlke und Sejla Fazlic vom TSV Schwarzenbek. (jae)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige