Zwölf Kilometer durchs Gelände

Anzeige
Christian Gerhardt (Nr. 915) überwand beim Hamburger Urbanathlon jedes HindernisFoto: wb

Der Oldesloer Christian Gerhardt nahm am 4. Hamburger Urbanathlon teil und belegte Platz 69

Von Hans-Eckart Jaeger
Bad Oldesloe. Christian Gerhardt ist einer der Helden unter den deutschen Extremsportlern. Er nahm an einem Urbanathlon, einem Mittelstreckenlauf mit Hindernissen, teil. Ausdauer, Kraft und Abenteuerlust sind unabdingbare Voraussetzungen, um hier zu bestehen.

Lauf zwischen Fischmarkt und Övelgönne

Der 45-Jährige vom Spiridon-Club Bad Oldesloe hat bei seinen bisherigen Läufen nie aufgegeben. Er hat sich dem Urbanathlon, einem Mittelstreckenlauf mit schwierigen Hindernissen, verschrieben. Beim
4. Hamburger Men‘s-Health Urbanathlon ging es zwischen Fischmarkt und Övelgönne auf die harte Tour an Hamburgs schönste Laufstrecke entlang. Zwölf Kilometer mussten die 4000 Teilnehmer zurücklegen und dabei 13 Hindernisse und 1000 Treppenstufen mit 250 Höhenmetern überwinden. Gerhardt kam als 69. ins Ziel.
„Ich laufe schon immer gerne durch das Gelände“, sagt er. „Jedes natürliche Hindernis nehme ich mit: umgefallene Bäume, Gräben, tiefer Sand, möglichst viele Hügel und in der Stadt sucheich mir auch Hindernisse wie Zäune, Mauern oder Treppen.“ Vor zwei Jahren startete der 45-Jährige erstmals bei einem echten Hindernislauf, wurde 33. von 3000 Läufern, obwohl er sich kurz vor dem Ziel, als er unter einem Lastkraftwagen hindurch robben musste, das rechte Knie prellte. Eine große Herausforderung war für ihn auch der Hindernis-Fun-Run im Serengeti-Park Hodenhagen. Er musste 20 künstliche und natürliche Hindernisse überwinden, er watete durch hüfttiefes Wasser in der „Schlangengrube“, er überwand die „Räuberwand“, watete durch Schlammgräben und krabbelte durch einen „Fuchsbau“. „Das war kein gemütlicher Waldspaziergang“, sagte Christian Gerhardt. Zusammen mit Rebecca Meins und Karsten Dose belegte er in der Teamwertung Rang zwei unter 180 Teams. (jae)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige