Bläserchor St. Marien lädt ein

Wann? 27.10.2013

Wo? St. Marien Fuhlsbüttel, Maienweg 270, Ohlsdorf, 22335 Hamburg DE
Anzeige
Hamburg: St. Marien Fuhlsbüttel |

Am Sonntag großes Konzert. Warum Trompeter so gut küssen können...

Fuhlsbüttel. „Elvis“ steht für swingende Musik – der Name verpflichtet. Dessen ist sich offensichtlich auch Zwergspitz „Elvis“ bewusst, denn ein Mittwoch ohne Probe des Bläserchors St. Marien ist für ihn nur schwer vorstellbar. Also ist er immer mit von der Partie, wenn sein Frauchen Claudia Ehlers ihre Trompete einpackt. In den kurzen Pausen kommentiert er durchaus einmal die Leistungen des Ensembles – Spitze haben feine Ohren. Die hat auch Matthias Neumann, mit 29 Jahren jüngster im Bläserchor und dessen Dirigent. Neumann ist Kantor in Fuhlsbüttel und seit Wintersemester 2012 Professor im Kirchendienst für Orgel an der Hochschule für evangelische Kirchenmusik in Bayreuth. An diesem Instrument ist er über den Stadtteil hinaus bekannt; nicht umsonst ist er Bach-Preisträger der Stadt Leipzig 2012. „Ich habe aber auch eine Ausbildung an der Trompete“ so Neumann im Gespräch mit dem WochenBlatt, „deshalb macht es mir besondere Freude, mit dem Bläserchor musizieren zu dürfen“ Der besteht zurzeit aus elf hoch motivierten Amateuren, wobei sich Damen und Herren fast die Waage halten. Krankenschwestern, Sozialpädagogen, Lehrer, Gärtner, Ingenieure oder Controller – Blasmusik kennt keine Berufsschranken. Für sie alle sind die Probenabende eine Bereicherung. Natürlich sollte auch daheim geprobt werden, denn auch für den Bläserchor gilt „Ohne Fleiß kein Preis“. Gratis ist dagegen das Konzert, für das sich die Fuhlsbüttler Bläser am letzten Wochenende im Schloss Noer an der Ostsee vorbereitet haben. Dafür wurden nicht nur Noten und Instrumente eingepackt, sondern Rumtopf, Wein, Bier und Kuchen halfen mit, die Bläser bei Kräften zu halten. Die haben übrigens über das Blechblasen hinaus viele andere Interessen. Einige singen sogar noch zusätzlich im Chor der St. Mariengemeinde.
Was gibt es noch über den Bläserchor zu berichten? „Bläser küssen besser“ da waren sich die Damen und Herren begeistert einig und einer der älteren Herren verriet, warum: „Wir haben den besseren Ansatz!“ (fjk)
So., 27. Oktober 17 Uhr Konzert des Bläserchors St. Marien mit Werken von Vivaldi, Haydn, Locke u.a. Leitung und Orgel Matthias Neumann. St. Marien, Maienweg 270. Eintritt frei – Spenden erbeten.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige