Hamburgs Wlan-Netz(chen)

Anzeige
Eigentlich MobyKlick soll die Hamburger Innenstadt flächendeckend mit Hotspots bestücken. Doch die Suche nach freien WLAN-Hotspots ist in der City noch schwierig Foto: mdt
Hamburg: Hamburger Rathaus |

Trotz großer Pläne hinkt Hamburg beim freien Internet-Zugang hinterher

Von Marco Dittmer
Hamburg-City
Freies Internet für alle! Zwischen Rathausmarkt und Jungfernstieg, in der U-Bahn, an der Alster und im Bus sowieso: Kaum eine Woche vergeht, ohne neue Meldungen über Hamburgs Digitalversorgung im öffentlichen Raum. Doch was sich anhört wie das bevorstehende Smartphone-Paradies, ist bisher kaum mehr als ein Wlan-Netzchen. So bietet die Hochbahn bisher nur auf der Metrobuslinie 5 und an den Haltestellen Borgweg und Mönckebergstraße den kostenlosen Zugang ins Internet. Erst bis Ende 2017 sollen alle 1000 Hochbahn-Busse und bis Ende 2018 alle 91 U-Bahnstationen Wlan haben. Auch die USB-Ladebuchse, mit der Hamburger ihr Handy laden können, ist bisher nur selten zu sehen. Die Nachrüstung, die laut Hochbahn „schrittweise“ erfolgt, hängt von der weiteren Einführung der DT5-Züge ab.

Wifi-WC geplant


Neidisch blicken die Hamburger weiter auf Metropolen wie London oder Barcelona, die Besuchern und Einwohnern an Hunderten Orten einen Internetzugang bieten. Hoffnung an der Alster gab im April 2016 das Projekt MobyKlick, ein Zusammenschluss der Telekommunikationsunternehmen wilhelm.tel und willy.tel. Noch im selben Jahr sollte die City flächendeckend mit bis zu 180 Toren ins Netz ausgestattet werden. Doch wer heute die Wlan-Suche auf dem Smartphone aktiviert, findet nur am Alstertor einen Testzugang. Laut Senat wird mit dem Anbieter noch über rechtliche Fragen der Nutzung der Infrastruktur verhandelt. Sind die geklärt, sollen der Jungfernstieg und der Rathausmarkt zuerst ans Netz gehen.

S-Bahnstationen bekommen Wlan


Inzwischen kommt die nächste Ankündigung von der Bahn. Zunächst an vier S-Bahnhöfen zwischen Hammerbrook und Harburg, später an allen 68 Stationen sollen die Fahrgäste mit Wlan verwöhnt werden. Und die Hamburger Stadtreinigung plant sieben öffentliche Toiletten mit Wlan. Das erste Wifi-WC wird voraussichtlich am Steindamm nahe Hauptbahnhof gebaut. Ob die Nutzer dann wegen des Internets dort Schlange stehen? Hoffentlich klappt‘s mit dem Empfang.
Der Traum, sich im Netz und der Innenstadt frei und kostenlos zu bewegen, scheint jedoch näher zu rücken. Das City-Netz von MobyKlick soll mit einer Geschwindigkeit von 1 Gigabit/Sekunde immerhin 500 Nutzern gleichzeitig den Weg für 24 Stunden ins Internet frei machen.

Private Hotspots


Bis dahin schauen sich internetbedürftige Hamburger die Wlan-Karte auf Gratis Wlan an. Dort findet Nutzer private Hotspots, Cafés oder Museen mit freiem Internetzugang. Weitere Infos: Gratis Wlan
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
18
Gerrit Moritz aus Barmbek | 01.04.2017 | 14:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige