Cypress Hill spielen in Hamburg

Anzeige
Cypress Hill Foto: Jahnke
BARMBEK/WINTERHUDE. In der vergangenen Open-Air-Saison dürfte das Gastspiel von Cypress Hill neben dem Konzert des Wu Tang-Clans der Höhepunkt für die Hamburger Hip-Hop-Fangemeinde gewesen sein. In diesem Sommer legt Cypress Hill am kommenden Freitag noch einmal nach. Das Trio aus Los Angeles feiert mit der diesjährigen Tournee offiziell sein 25-jähriges Band-Jubiläum.

Dabei reichen die Wurzeln der Rapper eigentlich bis 1986 zurück. Damals taten sich Sen Dog und Mellow Man Ace sowie Muggs und B Real zusammen und rappten zunächst unter dem Namen DVX. Erst später benannten sie sich dann in Cypress Hill um, dem Namen ihres Wohnviertels in Los Angeles.

Aufgrund ihrer kubanischen Herkunft vermischten sie Latino-Musik mit klassischem US-Hip-Hop und begründeten damit einen neuen Stil. Als erste Hip-Hop-Band mit hispanischen Wurzeln schafften sie 1992 mit dem Debutalbum „Cypress Hill“ den Sprung in die amerikanischen Charts, einige Hits schafften es in den Folgejahren sogar auf Top-Platzierungen. Immer wieder sah es in der Folge aber auch so aus als würde die Band zerfallen, vor allem Mitte der 1990-er Jahre. Doch nach der Jahrtausendwende erschienen drei weitere Alben, das letzte mit dem Titel „Rise Up“ 2010, bei dem die Rap-Legende Snoop Dogg seine kreativen Finger im Spiel hatte. Jetzt kehren die drei Westcoast-Rapper zurück an die Saarlandstraße. (ho/wb)

Freitag, 17. Juni, 19 Uhr, Freilichtbühne Stadtpark, Saarlandstraße/Ecke
Jahnring, 42 Euro
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige