Frühlingsgefühle an den eigenen vier Wänden

Anzeige
Nikolaifleet in XXL
 
Binnenalster von Hamburg

Frühlingsgefühle daheim

Das Frühjahr steht an und viele Leute beginnen mit dem Frühjahrsputz. Dabei kommen meist die ersten Ideen für Renovierungen und Neugestaltungen in den frisch hergerichteten Räumlichkeiten. Eine neue Wandfarbe, ein paar neue Bilder oder neue Pflanzen. Mitunter findet man dann doch nicht die passenden Motive und Pflanzen sind darüber hinaus immer etwas pflegeintensiver. Schließlich sollen die bunten Frühlingsblumen nicht nach wenigen Wochen vertrocknet wirken.

Schöne Alternative durch Fototapeten
Hier bieten Fototapeten eine völlig neue Möglichkeit zur Gestaltung. Mit individuell bedruckten Bildern sind Fototapeten sowohl in Bezug auf Kosten als auch hinsichtlich des Aufwands eine sinnvolle Alternative zur tapezierten Wänden mit Bildern und Topfpflanzen.

In der Regel lassen sich beim Kauf von Fototapete sogar individuelle Bilder auf verschiedene Materialien drucken. Im Internet gibt es sogar spezielle Fotodruckereien, die sich auf bedruckten Tapeten mit Bildmotiven spezialisiert haben.

Motiv, Auflösung und Material

Das passende Motiv finden
Man wählt zunächst das Motiv. Zur Auswahl stehen viele Motive verschiedenster Themenrichtungen. Passend zur Jahreszeit und zum Thema Pflanzenwelt gibt es verschiedene Motive mit saftig-grünen Rasen, frischen Berglandschaften, entspannenden Wellnessoasen aus Bambus, naturbelassenen Regenwäldern, tropischen Palmenlandschaften und vielen weiteren Themen. Einige Portale sind mit den großen Bildarchiven verknüpft, so dass man als Endkunde Zugriff auf ein Portfolio von mehreren Millionen Bildern professioneller Fotografen hat.

Auf die richtige Auflösung achten
Zusätzlich ist es bei den meisten Portalen sogar auch möglich, eigene Bilder hochzuladen. Hierbei sollte man auf gute Bildqualität achten. Da Fotos auf einer Fototapete meist sehr großflächig gedruckt werden, sollte die Auflösung ebenfalls entsprechend hoch sein. Beim Tapezieren einer kompletten Wand sollte das Foto schon zwischen 10 und 20 Megapixel groß sein, andernfalls sieht man hinterher unnötige Verpixelungen an den Kanten im Motiv die einen unschönen Eindruck machen.

Das Material. Tapete ist nicht gleich Tapete.
Darüber hinaus kann man das Material der Tapete auswählen. Die persönliche Auswahl hängt vom Einsatzzweck und vom persönlichen Budget aus. Natürlich sind abwaschbare Vinyltapeten mit Struktur etwas teurer als einfache Vinyltapeten. Das Druckbild ist sicherlich auf allen Tapetenarten sehr gut, allerdings punkten die etwas hochwertigeren Materialien mit besserer Haltbarkeit von Material und langlebigeren Farben. Besonders in intensiv genutzten Räumen wie Flur, Kinderzimmer oder öffentlichen Gebäuden ist es schon ein Vorteil, wenn man die Fototapete mit nassem Lappen abwischen kann. Die Tapete lässt man sich dann passend auf ein individuelles Wunschmaß zuschneiden und kann diese so bestellen.

Anbringen, der leider aufwendigste Teil...

Die Anbringung der Tapete ist in der Regel relativ einfach. Da der Druck bereits die Endbeschichtung darstellt, entfällt das anschließende Streichen mit Wandfarbe. Im Umkehrschluss bedeutet dies aber, dass man beim Verkleben sauber arbeiten sollte und auf exakte Übereinstimmung an den Kanten achten sollte. Dann erhält man ein großes Wandbild ohne dass die einzelnen Tapetenbahnen sichtbar sind.

...aber es lohnt sich
Im Internet gibt es verschiedene Portale die derartige Fototapete anbieten. Bei einigen Fotoportalen die gewöhnlich Urlaubsfotos und Fotobücher ausdrucken, sind Fototapeten eine Zusatzprodukt. Darüber hinaus gibt es noch Spezialisten, die sich besonders auf den Ausdruck von Fototapeten und großformativen Wandbildern spezialisiert haben, wie beispielsweise myloview.de mit Produkten wie Fototapeten, Postern und Leinwandbildern.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige