„Ladies Night“

Anzeige
Das Theaterensemble der Zinnschmelze traut sich was...Foto: hfr

Premiere des sozialkritischen Theaterstücks in der Zinnschmelze

Barmbek. Dieses Mal hält die Location, was ihr Name verspricht: Mit der Inszenierung von „Ladies Night“ bringt Regisseur Niklas Heinecke mit dem Ensemble der Zinnschmelze vor allem die weiblichen Zuschauer zum dahinschmelzen. In dem Stück von Stephen Sinclair und Anthony McCarten geht es allerdings um weit mehr als einen vergnüglichen Abend, viel Spaß und knisternde Erotik. Sechs arbeitslose Freunde suchen einen Weg aus dem Teufelskreis von beruflicher und privater Niedergeschlagenheit und finden ihn in der verrückten Idee einer Männer-Striptease-Show. Doch Regisseur Niklas Heinecke legt den Fokus – anders als die beiden Autoren aus Großbritannien – weniger auf die erotische Präsentation, sondern auf sozialkritische Aspekte und das Bemühen der Freunde, den deprimierenden Widrigkeiten des Lebens zu trotzen, authentisch zu bleiben und ihren Stolz zu bewahren. Er zeigt ganz normale Männer mit ihren Ecken und Kanten. Regisseur und Darsteller gehen ganz bewusst an ihre Grenzen und sicher auch ein wenig darüber hinaus - und agieren in dieser von ernsten Untertönen durchsetzen, warmherzigen Komödie. (sl)

Premiere ist am Freitag, 26. Oktober, um 20 Uhr in der Zinnschmelze, Maurienstraße 19. Weitere Termine: Sonntag, 28. Oktober, Donnerstag,
1. November und Sonnabend, 3. November, jeweils um 20 Uhr. Eintritt 10, ermäßigt
6 Euro.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige