Aktion: Geschenke für guten Zweck packen

Anzeige
250 schön verpackte Kartons gingen vergangene Weihnachten auf die Reise

„Weihnachten im Schuhkarton“ startet

Steilshoop. Jetzt geht es schon wieder mit Geschenke packen los, aber für einen guten Zweck: „Schon im vergangenen Jahr fand die Aktion Weihnachten im Schuhkarton in Steilshoop überwältigendes Interesse“, sagt Christine Servadio, zertifizierte Sammelstellenleiterin, die sich ehrenamtlich für „Weihnachten im Schuhkarton“ einsetzt. Aus diesem Grund haben sie und die Kita der Martin Luther King Kirche beschlossen, diese Aktion erneut zu starten. Im vergangenen Jahr wurden knapp 250 gepackte Schuhkartons auf die Reise geschickt. Denn nicht alle Kinder können Weihnachten mit Geschenken feiern. In Ländern wie Georgien, der Republik Moldau oder Rumänien leben viele Mädchen und Jungen in großer Armut. Ihnen können mit der weltweit größten Geschenk-Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ Freude und Hoffnung geschenkt werden: Einfach einen Schuhkarton mit Geschenkpapier bekleben und ihn mit Geschenken für einen Jungen oder ein Mädchen füllen. Bewährt hat sich eine bunte Mischung aus Spielsachen, Hygieneartikeln, Schulmaterialien, Kleidung und Süßigkeiten sowie einem persönlichen Weihnachtsgruß. Der Schuhkarton kann zusammen mit einer empfohlenen Spende von sechs Euro für Abwicklung und Transport bis zum 15. November in die Kita Martin Luther King Kita, Edwin-Scharff-Ring 43, oder zu Christine Servadio, Edwin-Scharff-Ring 47, gebracht werden. Weitere Adressen und mehr Informationen unter www.weihnachten-im-schuhkarton.org (ts)

Info: Schon die erste Geschenkaktion von „Weihnachten im Schuhkarton“ 1996 war ein großer Erfolg. Die christliche Hilfsaktion für Kinder in Not sammelt jedes Jahr fast eine halbe Million Pakete aus dem deutschsprachigen Raum, um sie an Kinder zwischen zwei und 14 Jahren zu verschenken. Die Päckchen werden vorwiegend in Osteuropa verteilt.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige