Auf Indiana Jones’ Spuren

Anzeige
Was man so alles auf dem Appelhoff-Spielplatz finden kann: mit Hieroglyphen bemalte Scherben und blaue Glückskäfer Foto: tel
Hamburg: Georg-Raloff-Ring |

Freizeitspaß auf dem Appelhoff-Spielplatz: Ägyptologin lässt Kinder nach „antiken Schätzen“ buddeln

Von Michael Herteld
Steilshoop
Konzentriert schaufelt Jonas (4) mit einem Schippchen den feinen Kies von einer Seite zur anderen. Plötzlich stößt er auf etwas Hartes, gräbt eine bemalte Tonscherbe aus und hält sie triumphierend in die Höhe: „Altägyptische“ Ausgrabungen auf dem Appelhoff-Spielplatz am Weiher. Die studierte Ägyptologin Ulrike Götz (45) vom Verein „Freundeskreis Appelhoffweiher“ hatte die Idee zu dieser neuen Ferienfreizeit-Aktivität (das Wochenblatt berichtete). Der beliebten Kleinkind-Aktivität ‚Buddeln‘ verpasste sie somit einen zusätzlichen Anreiz. Gefunden wurden mit Hieroglyphen bemalte Tonscherben (Götz: „Tonscherben waren das Schmierpapier der alten Ägypter“). Wer den Boden besonders inbrünstig durchpflügte, konnte sogar blaue Skarabäen (ägyptische Glückskäfer) finden: Die durften die Nachwuchs-Archäologen als Trophäen behalten.

Wiederholung 2018 geplant

Nicht nur den Kindern machte die angewandte Ägyptologie viel Spaß. Auch eine Mutter und eine Großmutter machten spontan beim Buddeln mit. Zwei Tage später veranstaltete Götz an gleicher Stelle die „ägyptische Schreiberschule“, hatte allerdings Pech mit dem Wetter. Wegen des Regens fand der „Unterricht“ im Zeltpavillon statt. Dabei durften die Kinder Kalksteinscherben mit Wasserfarben und echtes Papyrus mit selbst hergestellter Tinte beschriften. Außerdem wurden Siegel aus Ton gebastelt. Schließlich las Ulrike Götz ihren kleinen Besuchern spannende Geschichten aus dem alten Ägypten vor. Das Fazit von Ulrike Götz: „Es hat allen viel Spaß gemacht. Zum Glück war unser Pavillon erstaunlich wasserdicht.“ Auf eine Wiederholung in den nächsten Sommerferien – möglicherweise in Kooperation mit einer benachbarten Kita, darf man sich freuen.

Lesen Sie auch: Archäologie im Sandkasten
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige