Baum der Erinnerung

Anzeige
Symbolisch unterstützt Petra R. Hoefle ihre Freundin Birgit Meinecke bei der Pflanzung Foto: Krause

Infinitas Kay Stiftung erfüllte Herzenzwunsch einer Krebspatientin

Von Franz-Josef Krause
Ohlsdorf
Sie hat gekämpft und gehofft – Petra R. Hoefle weiß inzwischen, wer den Kampf gewonnen hat. Aber die Schwerkranke hat noch einen Wunsch, den ihr ihre Freundin Birgit Meinecke gern erfüllt hätte. Denn als ihr Lebensgefährte Niels Hartermann vor Jahren an der University of Notre Dame du Lac in Indiana (USA) studierte und sie ihn besuchte, hat sie dort etwas gesehen, dass sie tief beeindruckte. Es war ein Baum – eine Sternmagnolie mit bunten Bändern. Mit diesen Bändern sollte an Menschen mit Krebs erinnert werden. Die Universität lud ein, Bänder im Gedenken an das eigene Überleben, das eines Freundes oder Verwandten oder als Erinnerung an jene, die den Krebs nicht überlebt haben, an die Äste des Baumes zu binden. So einen Baum will Petra Hoefle gern hinterlassen. Doch so sehr ihre Freundin auch suchte – es zeigte sich, dass es in Hamburg keinen Platz für diesen Baum zu geben schien. Erst mit Hilfe der „Infinitas Kay Stiftung“ wurde sie auf dem Friedhof Ohlsdorf fündig. Dort begrüßte man die Idee und fand mit einem Standort direkt bei dem beeindruckenden Scherenschnitt aus Stahl „Grablegung Jesu“ der Hamburger Künstlerin Gloria Umlauft-Thielicke einen prominenten Standort, an dem viele Menschen vorbeigehen. Genau so hat es sich Petra R. Hoefle gewünscht. „Ich kann das noch gar nicht glauben“, flüsterte sie, als sie vom Rollstuhl aus den Friedhofmitarbeitern beim Pflanzen des gut zwei Meter hohen Baums zusah. Für die häufigsten Krebsarten hat sie den Bändern Farben zugeordnet – es scheint, als wäre der Krebs so bunt und vielfältig, wie das Leben auch. „Unsere Stiftung“, so Hans-Michael Kay, der zusammen mit seiner Frau Marianne die Pflanzung des Baum ermöglicht hat, „übernimmt auch für zwei Jahre die laufende Pflege der Magnolie, bis sie fest verwurzelt ist.“ Ob einmal noch beim HSV, an der Ostsee oder gemeinsam mit Freunden an einem Ort von persönlicher Bedeutung – die Stiftung, mehrfach ausgezeichnet – setzt sich für Menschen in ihrer letzten Lebensphase ein.

Spendenkonto: Infinitas-Kay-Stiftung, Commerzbank, IBAN: DE34 2008 0000 0960 0905 01
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige