Bummelmeile Fuhle im Wandel der Zeit

Anzeige
Hertie in Barmbek 1965 Foto: Geschichtswerkstatt Barmbek

Einst war das Hertie-Kaufhaus in Barmbek ein Magnet. Jetzt ist ein Neubau mit Gastronomie-, Einzelhandels und Büroflächen geplant

Barmbek Mit der Einweihung des Hertie-Kaufhauses 1962 begann die Blütezeit Barmbeks als Einzelhandelsstandort. Als im Jahre 1966 der neue Busbahnhof in Betrieb genommen wurde, bildeten der Barmbeker Bahnhof, Hertie und die Fuhlsbüttler Straße endgültig das neue Geschäftszentrum. Praktisch vor der Haustür konnten die Bewohner des Stadtteils alles kaufen, was sie zum Leben benötigten. Man ging sogar am Sonntag zum Schaufensterbummel auf die „Fuhle“. Doch mit dem Beginn der 1970er Jahre wurde das neue Einkaufzentrum an der Hamburger Straße mehr und mehr zur Konkurrenz und der Niedergang der Fuhle begann.

Schließung 2009

Im August 2009 schloss das Kaufhaus, zuletzt Teil des Karstadt-Konzerns, da es angeblich nicht mehr rentabel war. Ganze fünf Jahre war die Mitte Barmbeks geprägt von der Bauruine, die mehr und mehr zerfiel. Erst im August 2014 schließlich begannen die Abrissarbeiten. Schaut man heute auf den Platz nördlich des Barmbeker Bahnhofs, scheint alles vergessen. Neben dem Hertie-Grundstück wurde auch der alte Busbahnhof abgerissen. Dort steht heute das neue Verwaltungsgebäude der Berufsgenossenschaft VBG mit seinem markanten 52 Meter hohen Turm, das demnächst bezogen werden soll. Im Erdgeschoss sollen ein Bio-Supermarkt und ein Restaurant eröffnen. Auf dem ehemaligen Hertie-Grundstück daneben haben ebenfalls die Bauarbeiten begonnen. Dort ist ein Neubau mit Gastronomie-, Einzelhandels und Büroflächen vorgesehen, die durch ein Hotel ergänzt werden sollen. Und auch die letzten Bauarbeiten an der Fuhle sollen Ende 2016 endgültig abgeschlossen sein. Der Einzelhandelsstandort Barmbek entwickelt sich. (ruh)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige