Hamburg: Barmbek schwingt!

Anzeige
Frank Ehlers und Partnerin Vero zeigten im vorigen Jahr mitreißenden Salsa Fotos : Gabi Ploog (2), ba (2)

Am Sonnabend ist großes Hofsommerfest

Von Misha Leuschen
Hamburg. Am diesjährigen Hofsommerfest hätte der Barmbeker Bert Kaempfert (1923 – 1980) seine helle Freude gehabt: „Barmbek schwingt“ könnte schließlich auch das Motto des Komponisten und Orchesterleiters sein. Auf dem nach ihm benannten Platz am Museum der Arbeit wird es mit einem bunten Programm der Hof-Nachbarn am 9. August hoch hergehen.

Familie und Musik

Ab 14 Uhr bietet ein umfang-reiches Familienprogramm beste Unterhaltung. Beim Museum der Arbeit kann man exotische Zweiräder ausprobieren oder selber schrauben. Wer lieber Theater mag, kommt beim Mitmachtheater „Peter und der Wolf“ auf seine Kosten. Abenteuerlustige können am Seil in die Höhe klettern oder Outdoor-Fahrzeuge in Gang setzen. Es wird gebastelt, gespielt und am Glücksrad gedreht. Für Essen und Trinken sorgen das Fabrikcafé, TRUDE, die Zinnschmelze und diverse Stände. Ab 17 Uhr swingt der ganze Hof, wenn die Band Shreveport Rhythm aufspielt. Um 18 Uhr lädt die Swingschmelze zum Lindy Hop-Tanzen ein – nach einer kurzen Einführung sollte jeder die Tanzschritte drauf haben. Gegen
19 Uhr kommt es zum großen Bigband-Finale: Marc Secara & das Berlin Jazz Orchestra sorgen für Glamour. Bert Kaempfert wäre wohl begeistert.

Sonnabend, 9. August, Bert-Kaempfert-Platz, ab 14 Uhr, Eintritt frei
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige