Hamburg: „Residenz im Juni fertig“

Anzeige
Lange passierte nichts, jetzt aber gehen die Arbeiten an der Seniorenresidenz der Passat GmbH voran

Innenausbau an Seniorenheim im Hildeboldtweg läuft

Hamburg. Bewegung an einer der „ältesten“ Baustellen im Stadtteil: Im Juni soll die Seniorenresidenz am Hildeboldtweg fertig sein.
Das Baugerüst ist bereits verschwunden, die Fassadenarbeiten sind beendet. Es wird wieder fleißig gebaut. Aus dem Inneren der Baustelle am Hildeboldtweg 9 bis 13 vernehmen Passanten Klopfen und Hämmern. Der Innenausbau der Pflegeresidenz ist in vollem Gange. Trockenbauer und Elektriker geben dem Bau den letzten Schliff. „Betrachtet man den aktuellen Baufortschritt, sind wir im Juni mit den Bauarbeiten durch. Unsere Vorstellungsgespräche laufen auf Hochtouren. Wir rekrutieren parallel das Pflegepersonal. Im Herbst ziehen die ersten Bewohner in die Pflegeresidenz im Hildeboldtweg ein“, sagt Gerrit Wagner, Geschäftsführer der Passat Pflegeresidenz. Ein zwischenzeitlicher Baustopp nach einer Anwohnerklage ist aufgehoben: „Die Baugenehmigung ist weiterhin gültig“, so Lena Voß vom Bezirks
amt Wandsbek. Mit Hochdruck wird jetzt an der Fertigstellung der Anlage gewerkelt. Zum Glück sind die Arbeiten im Inneren des Pflegeheims wetterunabhängig. Bei den vorherrschenden Minustemperaturen hätten ausstehende Fassaden- oder Außenarbeiten ruhen müssen. „Als nächstes stehen Arbeiten im Garten auf dem Programm. Die Außen- und Gartenanlage wird allerdings erst gestaltet, wenn es die Temperaturen zulassen“, blickt Wagner voraus. Potenzielle Bewohner können sich laut Geschäftsführer Gerrit Wagner schon jetzt für einen Platz anmelden. (ms)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige