Hamburger Initiative für mehr Sauberkeit

Anzeige
Klaus Voelcker und Harry Thiel beim Auswechseln der Müllbeutel. Ihre Fahrräder haben sie extra dafür umgerüstet Foto: ce/wb

Privater Kampf gegen Verschmutzung am Rückhaltebecken der Osterbek

Hamburg. Mehr Sauberkeit in Hamburgs Grünanlagen. Das wünschen sich die Ehepaare Thiel und Voelcker. Doch anstatt sich über die zunehmende Verschmutzung zu beklagen, wurden sie selber aktiv. In Eigeninitiative stellten sie rund um das Rückhaltebecken der Osterbek am Wandsbeker Schützenhof selbstgebaute Abfalleimer auf, die dort bis dahin fehlten (das Wochenblatt berichtete). „Seit Ihrem letzten Bericht hat sich einiges getan“, freut sich Harry Thiel. „Unsere zwei Nachbarfamilien stellen uns immer wieder Müllbeutel zur Verfügung.“ Zudem spendete der örtliche Schrottplatz Material zur Herstellung neuer Müllkörbe. „Die alten wurden teilweise gestohlen“, ist Klaus Voelcker empört.
Ein großes Problem für die Naturfreunde war bisher die Entsorgung des Mülls. „Wir mussten die vollen 120 Liter Beutel immer mit unserem eigenen Hausmüll entsorgen“, erklärt Harry Thiel. „Das wurde auf Dauer zu viel.“ Hilfe gab es dafür von einer nahegelegenen Wäscherei. „Dort können wir nun die vollen Säcke lagern. Von da aus werden sie von der Müllabfuhr entsorgt. Dabei unterstützt uns auch die Wasserwirtschaftsbehörde. Die stellen uns weiße Säcke zur Verfügung. Diese werdem gefüllt an den Straßenrand gestellt und werden von der Stadtreinigung entsorgt.“
Harry Thiel und Klaus Voelcker freuen sich sehr über die Unterstützung. Und auch darüber, dass die Abfalleimer so gut ankommen. „Wir sehen keinen Müll mehr hier herumliegen. Das freut uns sehr. Es ist auch schön, wenn wir von Leuten darauf angesprochen werden, die sich ebenfalls über die Sauberkeit freuen.“
Doch ein Problem bleibt noch immer: „Wir haben noch keine Urlaubsvertretung gefunden. Eine Person hatte es über eine kürzere Zeit übernommen, aber auf Dauer haben wir dafür noch niemanden. Wir wünschen uns, das sich ein paar Personen bereit erklären, dies zu übernehmen. Damit es hier auch weiterhin so schön sauber bleibt.“ (ce/wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige