Hamburger Lesehaus sucht Helfer

Anzeige
Ulrike Ritter vom Stadtteilbüro Dulsberg (re.) und Susanne Märtens, Leiterin des Lesehauses im Alten Teichweg (li.), suchen noch ehrenamtliche Helfer für die Ausleihzeiten Foto: Grell

In der alternativen Stadtteilbibliothek gibt es neuerdings sprechende Bücher

Hamburg. Im Lesehaus in Dulsberg können Bücher ganz allein ihre Geschichten erzählen. Mit einem digitalen Lesestift auf einen Gegenstand getippt, stellen sich die „Badewanne“ oder der „Lampenschirm“ einfach gleich selber vor.

Eine tolle Idee für alle Familien, die zusammen Deutsch lernen wollen oder die Kinder, die noch keine Buchstaben kennen, aber trotzdem schon richtige „Leseratten“ sind. Doch nicht nur sprechende Bücher gibt es im Lesehaus, das dank der Unterstützung vieler Ehrenamtlicher als Ersatz für die seit 2013 geschlossene Bücherhalle aufgebaut wurde. Hier gibt es auch jede Menge Lesestoff für Kinder und ein paar Werke für die größeren Besucher. In regelmäßigen Abständen finden zudem Veranstaltungen wie das Bilderbuchkino, die Vorlesestunden und der Kurs „Kreatives Schreiben“ statt. Susanne Märtens, die ehemalige Leiterin der Dulsberger Bücherhalle, hat auch vor Ort die Organisation übernommen und ist immer auf der Suche nach weiteren ehrenamtlichen Helfern, die gern mit Kindern zusammen sind und einmal in der Woche für etwa drei Stunden den Ausleihbetrieb betreuen würden. Das Lesehaus als alternative Stadtteilbibliothek hat über 3.000 Bücher in den Regalen. Die Ausleihgebühr beträgt für das gesamte Jahr nur einen Euro.

Ganz neu im Haus sind die Kamishibai-Vorstellungen, bei denen die Kinder hautnah in die erzählten Geschichten eintauchen können. Eine Vorschulklasse aus Wilhelmsburg ist absolut begeistert von der Präsentation. „Das ist ganz doll spannend für uns gewesen“, grinst die fünfjährige Julia, die sich auf jedem Fall zu Weihnachten auch so ein sprechendes Buch wünscht, zufrieden. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige