Hamburgs schönster Blumenkübel prämiert

Anzeige
Gewinner mit grünem Daumen: David (Mitte) und Almuth (r.) vom Urban Gardening-Projekt FuhlsGarden zeichneten die Sieger des 1. Barmbeker Kübelkontests für ihr Engagement aus Foto: Busse

Barmbeker Urban-Garden-Initiative FuhlsGarden will Wettbewerb 2017 wiederholen

Barmbek Die Gewinner des 1. Barmbeker Kübelcontests stehen fest (Wochenblatt berichtete). Den ersten Platz in der öffentlichen Abstimmung hat Mustafa Yavuz mit seinem in Eigeninitiative angelegten Blumenbeet an der Fuhlsbüttler Straße gemacht. „Es sah früher ganz schlimm aus, viel Müll und Unkraut. Ich habe die kleine Grünfläche dann sauber gemacht und Blumen gepflanzt. Nun bin ich auf den Geschmack gekommen, gerade habe ich Tulpenzwiebeln und Narzissen gesetzt, die im nächsten Frühling blühen“, sagt Yavuz, der sich über die Anerkennung seines Engagements freut. Belohnt wurde er dafür am vergangenen Sonntag bei der Preisverleihung mit einem Restaurantgutschein und vor allem den ganzen Sommer über mit der positiven Rückmeldung von Nachbarn und Passanten. „Viele haben fotografiert und jemand brachte dann den Flyer zum Kübelcontest mit“, so der Wirt, der mit seiner Liebe zum Gärtnern auch den Gästen seines Lokals Barmbeker Tönnchen einen schönen Ausblick beschert. Das Barmbeker Urban Gardening-Projekt – „FuhlsGarden“ – hatte den Wettbewerb im Sommer gestartet. Im Fokus: Unansehnliche graue Betonringe, von der Stadt zur Parkplatzbegrenzung aufgestellt, die in privatem Engagement bepflanzt und gepflegt werden, sowie kleine Beete, die im Beamtendeutsch „Straßenbegleitgrün“ heißen, und unter der Eigenregie von Anwohnern aufblühen. Die Teilnehmer konnten Fotos ihrer Projekte einsenden. Rund 250 Personen stimmten online für ihren Favoriten ab. Ebenfalls ganz vorne an ist Karin Hinz, die einen Betonkübel an der Hellbrookstraße, Ecke Tieloh mit Stiefmütterchen, Dahlien und Rosen aufgewertet hat. „Ich habe mich jahrelang über den unschönen Anblick geärgert, im Dezember letzten Jahres habe ich dann losgelegt“, erzählt die passionierte Hobbygärtnerin. Im kommenden Jahr soll wieder einen Kübelcontest stattfinden und möglichst viele Nachahmer auf den Plan rufen. (cb)

Weitere Infos: FuhlsGarden

Lesen Sie auch: FuhlsGarden prämiert schönsten Blumenkübel

Lesen Sie auch: Finanzspritze für FuhlsGarden

Lesen Sie auch: Junges Gemüse im neuen „Fuhlsgarden“
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige