Konfi-Törn auf hoher See

Anzeige
Mit einem Sprung von Bord direkt ins Meer Foto: Ev. Jugend Barmbek-Dulsberg/Busse

21 Jugendliche waren mit einem historischen Segelschiff auf der Ostsee unterwegs

Barmbek/Dulsberg Mit einem Sprung von Bord direkt in die dänische Südsee: 21 Jugendliche aus Barmbek und Dulsberg waren mit dem historischen Segelschiff Banjaard auf der Ostsee unterwegs und erlebten Abenteuer und Gemeinschaft pur. „Wir hatten ordentlich Wind – da merkt man, wie viel Kraft dahinter steckt“, berichtet Claudia Diedrichsen. „Höhepunkt war das Ankern auf offener See und der Sprung von Deck ins Wasser.“ Die Diakonin hat die sechstägige Segelfreizeit für die Konfirmanden der Evangelischen Jugend Barmbek-Dulsberg organisiert und den Törn, der von Kiel aus über drei dänische Häfen führte, gemeinsam mit Pastor Sven Lundius von der Kirche St. Gabriel begleitet. Neben den 16 „Konfis“ im Alter von 13 bis 15 Jahren waren drei etwas ältere Teamer mit an Bord. Auf der rund 40 Meter langen Banjaard, 1913 ursprünglich als Frachtsegler gebaut, gab es eine Einführung durch die dreiköpfige Mannschaft, danach hieß es für die Jugendlichen „Learning by Doing“, denn an Bord fasst jeder mit an. „Deckschrubben gehörte selbstverständlich auch dazu“, erklärt Claudia Diedrichsen. Und auch, wenn die Hamburger Leichtmatrosen sich als größtenteils seefest erwiesen – „etwas Seekrankheit war auch dabei“, schmunzelt sie. Dafür entschädigten der abendliche Landgang im Hafen und eine Übernachtung an Deck unterm Sternenhimmel. Nach 115 zurückgelegten Seemeilen wurde außerdem jeder Teilnehmer mit einem Segeldiplom belohnt. „Es war ein tolles Miteinander und es ist eine super Gemeinschaft entstanden“, sagt die Diakonin, die die Jugendarbeit der Gemeinde am Tieloh, St. Bonifatius, St. Gabriel, Kreuzkirche und Frohbotschaftskirche verantwortet. Für sie steht nach der erfolgreichen Jungfernfahrt fest, dass weitere Segelfreizeiten folgen sollen. Bis dahin lädt erst einmal der Jugendtreff in der Wohldorfer Straße 33 alle Jungen und Mädchen ab 13 Jahren zum Billard, Kicker, Tischtennis, Wii spielen, Klönen, Chillen und Kochen ein. Interessierte kommen einfach zur Öffnungszeit, Dienstagabend von 18 bis 20.30 Uhr, vorbei. (cb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige