Lebensqualität in Barmbek auf dem Prüfstand

Anzeige
Diskussionsrunde über Lebensqualität in Barmbek: Die Teilnahme von Familien ist laut ILS dabei ausdrücklich gewünscht Symbolfoto: thinkstock

Diskussionsveranstaltung mit Stadtteilbewohnern am 23. Mai

Barmbek Wie sind Sie in Ihrem Quartier unterwegs? Und wieso? Wie nehmen Sie die Erreichbarkeit in Ihrem Viertel wahr? Sind all Ihre alltäglichen Ziele problemlos erreichbar? Fühlen Sie sich auf Ihren Wegen und in den verschiedenen Verkehrsmitteln sicher? Wo besteht Handlungsbedarf? Gemeinsam mit Bürgern und Bürgerinnen aus Barmbek-Nord sollen diese Fragestellungen beantwortet werden. In einer spannenden Diskussionsveranstaltung möchte das Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung gemeinsam mit Barmbekern erarbeiten, wie wichtig eine gute Erreichbarkeit zum Beispiel zum Bäcker, zum Arzt oder ins Theater im urbanen Wohnumfeld und damit für die Lebensqualität ist. Um mehr über die Bedürfnisse und Anforderungen der Bewohnerinnen und Bewohner zu erfahren, Probleme zu identifizieren und Potenziale herauszuarbeiten, findet am 23. Mai zwischen 16 und 19 Uhr eine offene Diskussionsrunde im Stadtteil statt.
Die Veranstaltung ist Teil des Forschungsprojektes „Die Bedeutung von Erreichbarkeiten im urbanen Quartier“ des Instituts für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS) in Kooperation mit der Technischen Universität Hamburg-Harburg. Die Unterstützung und das Mitwirken von ansässigen Barmbekern ist für das Gelingen des Projektes ein zentraler Faktor. Daher sind alle Interessierten eingeladen! Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um eine kurze telefonische (Telefon 0231/905 12 75) oder schriftliche Anmeldung per
E-Mail (barmbek-mobil@ils-forschung.de) bis zum 18. Mai gebeten. Die Teilnahme von Familien und Personen über 65 Jahren ist laut ILS dabei ausdrücklich gewünscht. (ba)

Montag, 23. Mai, 16 bis 19 Uhr, Veranstaltungsort ist der Hofsaal der Auferstehungskirche, Tieloh 22, 22307 Hamburg.Für Snacks und Getränke ist gesorgt
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige