Mehr Kultur mit Kerner

Anzeige
Moderator Johannes B. Kerner verteilt Kulturführerscheine in der Franz-von-Assisi-Schule Foto: Müller

„Führerschein“ plus „Theatix“: TV-Moderator arbeitet mit Schulen zusammen

Hamburg/Barmbek „Kultur ist etwas Schönes und wir wollen Schüler dazu animieren, sich mit ihr auseinanderzusetzen“, erklärt Moderator Johannes B. Kerner das besondere Projekt der „Kulturführerscheine“. Mit seiner Becker-Kerner-Stiftung , die bereits die Initiative „Theatix“ am Start hat, kooperiert er jetzt mit dem Katholischen Schulverband Hamburg und dessen neuem „Kulturführerschein“.
Beide Projekte wollen Jugendliche für Kultur begeistern. So bietet Theatix Kindern und Jugendlichen vergünstigte Eintrittskartenkontingente für mehr als 25 Hamburger Theater. Vergangenen Donnerstag verteilte der Moderator die ersten druckfrischen „Kulturführerscheine“ an Schüler der Barmbeker Franz-von-Assisi-Stadtteilschule. Trotz Fußverletzung und Krücke – die er seit einem Joggingunfall trägt – humpelte er in den zweiten Stock in den Klassenraum.

Eigene Kulturprojekte


Mit der Einführung des kostenlosen Kulturführerscheins (ein Büchlein mit festem Einband im DIN A5-Format) an allen 21 katholischen Grund- und Stadtteilschulen sowie Gymnasien geht Hamburgs größter freier Schulträger nach eigenen Angaben neue Wege. Selbst gestaltete Seiten im Innenteil des Buches bieten Platz für Nachweise über kulturelle Aktivitäten wie Theater- und Opernbesuche, Workshops, Sprechtraining, Chor- und Orchesterauftritte oder Museumsbesuche, Literaturprojekte. Anschließend können Schüler ihre Erfahrungen und Bewertungen abgeben.
Einen Schwerpunkt setzt die Initiative auf die Entwicklung eigener Kulturproduktionen mit außerschulischen Partnern. Ziel ist es, so die Organisatoren, die kulturellen Aktivitäten der 9.500  Schüler zu stärken, kulturelle Bildung grundlegend im Schulleben zu verankern und Kinder und Jugendliche zu mehr Eigeninitiative zu motivieren. Mit dem Thalia Theater und Theatix stehen den katholischen Schulen zwei herausragende Kooperationspartner zur Seite.
Schülerin Nikolina Bisaku ist sich allerdings nicht sicher, ob der Kulturführerschein den gewünschten Effekt erzielen wird. Die 15-Jährige und ihre Freunde nutzen das Kulturangebot bisher eher selten.
Die neuen „Kulturbotschafter“ der Schule werden dagegen das Buch nicht mehr aus der Hand geben. Sie sind Ansprechpartner und Impulsgeber und sollen für die Nachhaltigkeit des Kulturführerscheins sorgen. (gm)
Infos zu aktuellen Tickets unter www.theatix.de, zum Projekt unter www.kshh.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige