P & R-Platz: Wohnen statt parken

Anzeige
Parken nicht mehr erwünscht: Auf dem Park+Ride-Platz an der Dehnhaide sollen Wohnungen entstehenFotos: Leuschen

„Autoarmes“ Projekt als Idee für Areal an U-Bahn Dehnhaide

Barmbek. 65 Parkplätze weist der HVV für den Park+Ride Parkplatz an der Vogelweide, direkt an der U Dehnhaide, aus. Doch in Zukunft könnten hier Wohnungen entstehen, denn als Teil des P+R-Konzeptes, das der Senat im Sommer 2013 beschloss, sollen Stellplätze aus dem Innenstadtbereich an den Stadtrand umverteilt werden. Alle P+R-Anlagen innerhalb des Ring 2 werden dann geschlossen, auch dieser.
Bei der letzten Sitzung des Stadtteilrates Barmbek-Süd stellte der neue Investor, die Firma HamburgTeam, erste Ideen zu einer neuen Nutzung des Geländes vor. Geschäftsführer Peter Jorzick machte klar, dass dies in der Tat nur allererste Überlegungen sein könnten, noch habe nicht einmal die Anhandgabe des Grundstücks stattgefunden. Bei einer Anhandgabe erhält der künftige Käufer Zeit, Bebaubarkeit und Finanzierung seines Vorhabens vor Abschluss des Kaufvertrages zu klären. Die Stadt gibt ihm die Gewähr, dass das Grundstück innerhalb dieses Zeitraums keinem anderen Interessenten angeboten wird.
Ein komplexer Wohnungsbau könne hier entstehen, so Jorzick, mit 60 bis 70 kleineren Mietwohnungen, im Schnitt 50 Quadratmeter groß, barrierefrei und seniorengerecht. Eine autoarme Nutzung sei angestrebt, um den Parkplatzdruck im Quartier nicht noch mit neu dazukommenden Autos zu erhöhen. Im Gegenteil: HamburgTeam kann sich vorstellen, eine Tiefgarage als Mietgarage für die Nachbarschaft zu bauen.
Ein citynahes Wohnen mit optimaler ÖPNV-Anbindung könne hier entstehen, ein Mobilitätsstützpunkt des HVV sei geplant, so Jorzick. Dass es dort laut sein wird, ist allen Beteiligten klar: Mit der Hochbahn hat HamburgTeam bereits erste Gespräche über ein Schallschutzgutachten geführt. (leu)
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
392
Michael Kahnt aus Barmbek | 24.04.2014 | 13:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige