„Rockzipfel“ sucht Räume

Anzeige
In der Lortzingsstraße 14 sollen Wohnungen entstehen. Das Bürogebäude wird in 2015 abgerissen Foto: wb

Eltern-Kind-Büro in der Lortzingstraße läuft – doch der Standort ist in Gefahr

Barmbek Eigentlich ist es eine gute Nachricht: Anstelle von Büroräumen, die längere Zeit leer standen, soll nun in Barmbek-Süd in der Lortzingstraße 14 ein Neubau mit familiengerechten Wohnungen entstehen.
Die Kehrseite der Medaille: „Rockzipfel“, das erste Eltern-Kind-Büro in Hamburg, muss raus. Der Selbsthilfe-Verein schlägt eine Brücke zwischen Beruf und Familie und richtet sein Angebot an Mütter und Väter, die an einem Ort arbeiten wollen, an dem sie gleichzeitig ihr Kind gut betreut wissen. Bis zu zwölf Arbeitsplätze stehen auf der 162 Quadratmeter großen Etage zur Verfügung (das Wochenblatt berichtete).
Erst im Juli 2014 hatte Initiatorin Jana Zeitzmann das Büro eröffnet, nun hat sie – nachdem sie über den geplanten Abriss des Gebäudes informiert wurde – zum 31. Januar 2015 gekündigt. Jetzt sucht sie händeringend nach einer geeigneten Bürofläche, denn das Projekt ist gut angenommen worden und soll weitergehen.
Dem Eigentümer, der Gemeinnützigen Baugenossenschaft Bergedorf-Bille eG, gehört seit fünfzig Jahren die zweigeschossige Tiefgarage mit einem darüber liegenden Bürogebäude in der Lortzingstraße 14. „2013 ist die Idee entstanden, anstelle des Büros Wohnungen zu errichten, denn das Angebot für Familien im Quartier ist noch gering“, sagt Vorstand Marko Lohmann. Erste Pläne für zwölf familiengerechte Wohnungen mit Tiefgarage wurden entwickelt. „Wegen anderer laufender Neubauprojekte gibt es noch keinen neuen Planungsstand“, so Lohmann. Anregungen der dort in der Nachbarschaft wohnenden Genossenschaftsmitglieder fließen in die weitere Planung ein. „Frühestens Anfang nächsten Jahres sind wir soweit, einen überarbeiteten Plan mit unseren Mitgliedern vor Ort zu besprechen. Erst danach werden wir erneut prüfen, ob und in welcher Weise wir einen Bauantrag einreichen werden“, so Lohmann weiter. Zu konkreten Baumaßnahmen in der Lortzingstraße habe man noch keine Veranlassung. (leu)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige