S-Bahn Hamburg ändert ihre Fahrpläne

Anzeige
Ab 11. Dezember gelten neue Fahrzeiten bei der S-Bahn Foto: mdt

Größte Fahrplanänderungen seit zehn Jahren startet am 11. Dezember. Andere Fahrzeiten, längere Haltezeiten und neue Züge

Barmbek Fahrgäste der S-Bahn sollten ab dem 11. Dezember genauer auf den Fahrplan schauen. Die S-Bahn Hamburg hat die größte Fahrplanänderungen seit zehn Jahren angekündigt. Laut Bahnsprecher Egbert Meyer-Lovis seien die Änderungen nach den gestiegenen Fahrgastzahlen der vergangenen Jahre notwendig geworden. Demnach werden an hochfrequentierten Haltestellen die Haltezeiten verlängert. Dadurch ergeben sich für fast alle weiteren Stationen neue Abfahrtszeiten. Die wichtigsten Fahrzeitveränderungen im Überblick:

S1 Poppenbüttel/Airport stadteinwärts: Hier verkehren die Züge eine Minute früher ab ihren Startbahnhöfen. Die gewonnene Zeit wird für die Kupplung der Züge am Bahnhof Ohlsdorf genutzt. (Dort treffen sich zwei Zugteile vom Hamburger Flughafen und Poppenbüttel.)

S11 Ohlsdorf stadteinwärts: Hier verkehren die Züge nahezu eine Minute früher, um in Altona mehr Zeit zum Wenden zu haben.

Neue S-Bahn im Test


Zudem testet die S-Bahn Hamburg einen neuen Zug. Vom Zug der Baureihe 490 sind laut Bahn bereits 60 Exemplare bei einem kanadischen Hersteller bestellt worden. Doch bevor die ersten Fahrten mit Fahrgästen (Herbst 2017) beginnen, ist der Triebwagen zu ausgiebigen Testfahrten unterwegs. Die neue S-Bahn ist 66 Meter lang, hat 190 Sitz- und 280 Stehplätze. Die 60 Züge kosten rund 450 Millionen Euro. (fbt/mdt)
Anzeige
Anzeige
5 Kommentare
6
Holger Flach aus Rahlstedt | 26.10.2016 | 16:22  
397
Rainer Stelling aus St. Georg | 28.10.2016 | 15:09  
25
Anne Weißnich aus Barmbek | 28.10.2016 | 16:34  
397
Rainer Stelling aus St. Georg | 29.10.2016 | 06:59  
1.240
Elke Noack aus Rahlstedt | 29.10.2016 | 18:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige