Schandfleck am schönen Osterbekkanal - Außen hui, unten pfui - die S-Bahnbrücke Lämmersieth

Anzeige
Die schöne neue und effektive Lärmschutzwand am Lämmersieth
Hamburg: Brücke am Lämmersieth | Am Lämmersieth sind in den vergangenen 2 Jahren einige neue Gebäude an der sogenannten "Waterfront", direkt am Osterbekkanal entstanden. In diesem Zusammenhang wurden auch die Brücke und weite Teile der direkt daneben liegenden S-Bahn und Güterzugstrecke mit modernen Lärmschutzwänden versehen - von außen sehr schick. Es mag nur niemand mehr unter der Brücke hindurch gehen (siehe Bilderserie). Die Platten unter der Brücke sind durchlöchert. Unmengen an Tauben haben hier einen Unterschlupf gefunden und nisten dort - mit all den Nebenwirkungen.

Dem Spaziergänger entgegnet schon von der Ferne ein lautes Gurren, dass sich mit dem Piepsen der geschlüpften Tauben vermengt. Unter der Brücke angekommen, findet sich überall Taubenkot, der sowohl auf dem Gehweg liegt, als auch von der Brückendecke hängt. Die darunter parkenden Autos sind binnen weniger Minuten weiß. Und die Fußgänger legen einen Zahn zu, um nicht getroffen zu werden.

Durch das muntere Treiben der Tauben, die ständig ein- und außfliegen, kommt es auch regelmäßig zu Zusammenstößen mit Autos. Die verendeten Tauben liegen dann auf dem Fußweg. Es wird Zeit, dass hier die Brücke auch von unten erneuert bzw. repariert wird.
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
30
Dennis Rößler aus Barmbek | 14.08.2012 | 17:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige